Samsung - Niedrigere Preise für Grafikspeicher

Wie DigiTimes berichtet, soll Samsung seine Lagerbestände an DDR2-Grafikspeicher zu Preisen auf den Markt bringen, die nur etwas mehr als ein Drittel der eigentlichen Produktionskosten betragen. So soll ein 256 Megabit-Chip, der ungefähr 1,40 US-Dollar in der Produktion kostet, von Samsung für nur 0,50 Dollar angeboten werden. Dies könnte dazu führen, dass die Preise auch für diese Art Speicher drastisch sinken. Bisher war Grafikspeicher eines der Produkte, die für die Hersteller höhere Margen abwarf als andere DRAM-Arten.

von Georg Wieselsberger,
19.12.2007 08:23 Uhr

Wie DigiTimes berichtet, soll Samsung seine Lagerbestände an DDR2-Grafikspeicher zu Preisen auf den Markt bringen, die nur etwas mehr als ein Drittel der eigentlichen Produktionskosten betragen. So soll ein 256 Megabit-Chip, der ungefähr 1,40 US-Dollar in der Produktion kostet, von Samsung für nur 0,50 Dollar angeboten werden. Dies könnte dazu führen, dass die Preise auch für diese Art Speicher drastisch sinken. Bisher war Grafikspeicher eines der Produkte, die für die Hersteller höhere Margen abwarf als andere DRAM-Arten.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.