Sapphire Nitro Radeon RX 460 OC - Neue Version mit 1.024 Shader-Einheiten

Der Grafikkarten-Hersteller Sapphire hat eine neue Version der Radeon RX 460 vorgestellt, deren Polaris-11-GPU 1.024 statt 896 Shader-Einheiten verwendet. Bisher scheint dieses Modell nur für China vorgesehen zu sein.

von Georg Wieselsberger,
18.01.2017 11:42 Uhr

Die Sapphire Nitro Radeon RX 460 OC schaltet alle 1.024 Shader-Einheiten des Polaris 11 frei. (Bildquelle: Videocardz)Die Sapphire Nitro Radeon RX 460 OC schaltet alle 1.024 Shader-Einheiten des Polaris 11 frei. (Bildquelle: Videocardz)

Vor rund einem Monat hatten Hardware-Bastler entdeckt, dass sich viele Modelle der AMD Radeon RX 460 mit einem BIOS-Update deutlich beschleunigen lassen. Normalerweise verwendet der Polaris-11-Grafikchip auf einer Radeon RX 460 nur 896 Shader-Einheiten, obwohl physisch 1.024 Shader vorhanden sind. Das Update schaltet diese zusätzlichen Shader-Einheiten frei und sorgt so gratis für rund 12 Prozent zusätzliche Leistung, sofern im aktivierten Bereich des Chips keine Defekte vorliegen.

Sapphire schaltet alle Shader-Einheiten ab Werk frei

Wie Videocardz meldet, könnte diese relativ einfache Möglichkeit, die zusätzlichen Shader zu nutzen, zu einer Reaktion beim Grafikkarten-Hersteller Sapphire geführt haben. Die neue Sapphire Nitro Radeon RX 460 Super Platinum OC wird vom Hersteller sogar direkt auf der Verpackung mit 1.024 Shader-Einheiten beworben, die laut Aufdruck 10 Prozent mehr Leistung bringen.

Ansonsten scheint Sapphire aber an der Radeon RX 460 nichts geändert zu haben. Der maximale Takt der GPU wird mit 1.250 MHz angeben und auch beim Speicher bleibt es bei 4 GByte GDDR5. Die Stromversorgung über den PCI-Express-Slot mit 75 Watt scheint im Gegensatz zu anderen RX-460-Versionen nicht auszureichen, da die Grafikkarte mit einem 6-Pin-Anschluss versehen ist.

Bisher nur in China gelistet

Ob die neue Sapphire-Variante auch in Europa in den Handel kommt, ist nicht klar. Bisher wird das Modell mit 1.024 Shader-Einheiten nur auf der chinesischen Webseite von Sapphire aufgeführt. Es könnte sich also auch um ein nur für Asien gedachtes Sondermodell handeln. Entsprechend gibt es auch noch keine Preisangabe. Preislicher Spielraum zwischen einer Radeon RX 460, die es schon für knapp 110 Euro gibt und einer Radeon RX 470 für knapp 190 Euro wäre aber vorhanden.

Quelle: Videocardz, Techreport


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.