Sapphire Radeon HD 5850 - Test: Viel DirectX-Leistung fürs Geld

Sapphires Radeon HD 5850 hat mit dem HIS-Modell nur Gemeinsamkeiten. Somit teilen sich beide Grafikkarten friedlich den Preis-Leistungs-Sieg.

von Daniel Visarius,
28.11.2009 18:06 Uhr

Ähnlich wie bei der HD 5870 sind auch alle aktuell verfügbaren HD 5850-Modelle identisch, wenn man von den Herstellernamen auf Karton und Kühler absieht. Das ändert sich auch bei Sapphires 250 Euro preiswerter Radeon HD 5850 nicht. Die Platine hängt in Spielen die teurere Geforce GTX 285 ab: Zum Beispiel läuft Crysis in 1920x1200 mit 58,9 fps, während die GTX 285 nur auf 45,4 fps kommt. Mit aktivierter Kantenglättung schrumpft der Vorsprung der HD 5850 auf 45,8 zu 43,0 fps zusammen.

Generell gilt: Ohne Kantenglättung rechnet die HD 5850 spürbar schneller, mit Kantenglättung liegen beide Karten tendenziell gleich auf. Allerdings verbraucht das Testsystem mit der Radeon nur 265 Watt, mit der Geforce aber 359 Watt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen