Sapphire X1800 XL

Sehr schnelle Radeon mit zukunftssicherer Shader-3.0-Unterstützung und großen Leistungsreserven. Nur der unter Last deutlich hörbare Lüfter stört.

von Florian Klein,
06.12.2005 15:59 Uhr

Die 450 Euro teure Radeon X1800 XL von Sapphire basiert auf dem R520-Chip, der auch auf ATIs Flaggschiff X1800 XT werkelt. In der GPU schuften sechzehn Pixel und acht Vertex Shader. Nur der Chiptakt sinkt bei der X1800 XL von 625 MHz (X1800 XT) auf 500 MHz, der Speicher arbeitet mit 1.000 MHz statt 1.500 MHz (X1800 XT) deutlich langsamer. Der Lüfter der X1800 XL rotiert im 2D-Betrieb angenehm leise, lärmt in Spielen jedoch deutlich hörbar. Neben PowerDVD 6 liegen der Karte Testversionen von Prince of Persia: Warrior Within, R. Burns Rally, Brothers in Arms und Tony Hawks Underground 2 bei, von denen Sie zwei zur Vollversion freischalten dürfen.

Leistungsmäßig bewegt sich die X1800 XL mit 78 Frames in F.E.A.R. (1280x960, hohe Details, Athlon 64 X2/4800+) auf dem Niveau einer Geforce 7800 GT (79 fps). In Half-Life 2 (1600x1200, 4xFSAA/8xAF) liegt die X1800 XL mit 56,6 fps sogar leicht vor einer 7800 GT mit 52,7 fps. Unterm Strich bleibt reichlich 3D-Power bei ordentlichem Preis-Leistungs-Verhältnis.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...