Schokolade in 3D - Forscher entwickeln Schoko-3D-Drucker

Forscher der Universität Exeter haben einen 3D-Drucker entwickelt, der Schokolade als Material verwendet.

von Georg Wieselsberger,
06.07.2011 14:37 Uhr

Wie andere 3D-Drucker auch baut der Schoko-Drucker die gewünschte Form Schicht für Schicht auf. Allerdings stellt das Material Schokolade laut den Forschern aufgrund der Temperaturempfindlichkeit eine besondere Herausforderung dar. Speziell entwickelte Kontroll- und Wärmesysteme sorgen dafür, dass die Schokolade flüssig genug für den Druckvorgang ist, aber dennoch kühl genug, um nach dem Drucken schnell auszuhärten.

Laut den Forschern könnte der 3D-Schoko-Druckern das Design ganz neuer Produkte ermöglichen, die Kunden beispielsweise zuhause entwerfen, den Entwurf dann per Internet an ein Süßigkeiten-Hersteller übermitteln und sich das fertige Produkt zusenden lassen. Natürlich könnten Kunden auch vorhandene Designs übernehmen oder verändern. An einem entsprechenden Web-Interface arbeiten die Forscher ebenfalls schon.

Ein Video auf der Webseite des Engineering and Physical Sciences Research Council zeigt den 3D-Schoko-Drucker in Aktion.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen