Schottische Firma verklagt Apple - Eigene Technik im iPhone entdeckt

Picsel, eine Firma aus Glasgow, Schottland, hat Apple verklagt, da das iPhone angeblich für die Bildschirmdarstellung eine nicht lizenzierte Technik von Picsel verwendet.

von Georg Wieselsberger,
15.02.2009 15:31 Uhr

Picsel, eine Firma aus Glasgow, Schottland, hat Apple verklagt, da das iPhone angeblich für die Bildschirmdarstellung eine nicht lizenzierte Technik von Picsel verwendet. Dem US-Gericht in Delaware gegenüber erklärte Picsel, dass diese Technik das Update von Bildschirminhalten beschleunigt und bisher von Motorola, Nokia oder Palm legal genutzt werde. Apple soll laut dem Antrag dazu verurteilt werden, die dreifache Summe der normalerweise fälligen Gebühren für alle verkauften iPhones zu bezahlen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.