Seagate - NAND-Hersteller gesucht?

Wie NordicHardware schreibt, will sich Seagate in Zukunft stärker im Markt für Solid-State-Laufwerke engagieren. Dafür sind aber gute Geschäftsbeziehungen zu NAND-Flash-Herstellern notwendig oder eine eigene Produktion.

von Georg Wieselsberger,
30.06.2008 11:01 Uhr

Wie NordicHardware schreibt, will sich Seagate in Zukunft stärker im Markt für Solid-State-Laufwerke engagieren. Dafür sind aber gute Geschäftsbeziehungen zu NAND-Flash-Herstellern notwendig oder eine eigene Produktion. Laut Gerüchten könnte Seagate daran interessiert sein, den Anteil von Intel an einem Joint Venture mit Micron zu kaufen. Allerdings sind keinerlei Verkaufsabsichten seitens Intel bekannt und der Kaufpreis läge vermutlich bei einer Milliarde US-Dollar oder mehr. Daher könnte Seagate sich eher in Richtung SanDisk orientieren, die bereits SSDs und Flash-Speicher herstellen. Auch Hynix wird als mögliches Ziel genannt. Seagate hatte zuletzt eher durch Patentklagen gegen SSD-Hersteller Aufmerksamkeit erregt.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.