Sicherheitslücken im Prozessor - Intel behebt kritische Fehler

Kris Kaspersky, ein russischer IT-Forscher, hatte vor einiger Zeit angekündigt, dass aufgrund von Fehlern in Intel-Prozessoren ein Angriff auf PC-Systeme unabhängig vom verwendeten Betriebssystem möglich sei.

von Georg Wieselsberger,
12.08.2008 13:17 Uhr

Kris Kaspersky, ein russischer IT-Forscher, hatte vor einiger Zeit angekündigt, dass aufgrund von Fehlern in Intel-Prozessoren ein Angriff auf PC-Systeme unabhängig vom verwendeten Betriebssystem möglich sei. Wie er nun erklärte, habe Intel die von ihm entdeckten Fehler im Cache-Controller und in der ALU (Arithmetic Logic Unit) behoben. Es existierten zwar ungefähr ein weiteres Dutzend Fehler, diese seien aber nicht von außen auszunutzen und würden nicht berichtigt.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...