SiS - Ersetzt ATI bei Intel-Mainboards

von Florian Holzbauer,
19.12.2006 18:32 Uhr

Es ist kein Geheimnis, dass Intel so schnell wie möglich den Chipsatz-Partner ATI loswerden will. Der Kauf ATIs durch AMD hat das ehemals gute Verhältnis unüberbrückbar zerstört.

Bereits 2007 will sich daher Intel von ATI komplett trennen und kaum Mainboards mit entsprechenden Chipsätzen mehr fertigen. Eine Alternative ist offenbar schon an der Hand. Der vergleichsweise kleine Chip-Produzent SiS wird die vakante Stelle - zumindest vorerst - einnehmen. Basierend auf dem SiS 662-Chipsatz soll bereits ein Testboard mit dem Codenamen Little Valley erstellt worden sein. Darauf sollen Pentium D- und Core 2 Duo-Prozessoren laufen. Unterstützt wird DDR2-667 Speicher und ein FSB von 880 MHz. Ein PCIe 16x Slot und integrierte DirectX 7-Grafik (SiS 307) komplettieren die Entwicklung.

Laut dem Inquirer ist das Verhältnis von Intel zu Nvidia und VIA ebenso getrübt, wodurch die Wahl auf SiS fiel.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.