Smartwatch-Patent von Microsoft - Wearable Personal Information System

Microsoft hat im Jahr 2012 ein Patent auf ein tragbares, persönliches Informationssystem beantragt, das sehr an eine Smartwatch erinnert.

von Georg Wieselsberger,
09.05.2014 14:50 Uhr

Das Wearable Personal Information System von Microsoft erinnert doch sehr an eine Smartwatch.Das Wearable Personal Information System von Microsoft erinnert doch sehr an eine Smartwatch.

Der von Microsoft eingereichte Patentantrag auf ein »Wearable Personal Information System« stammt vom Oktober 2012 und damit aus einer Zeit, in der Smartwatches kein unbekanntes Thema mehr waren. Der Antrag wurde erst jetzt entdeckt, da das US-Patentamt ihn am 1. Mai 2014 veröffentlicht hat. Stattgegeben hat das US Patent & Trademark Office (USPTO) dem Antrag aber noch nicht.

Die Zeichnungen in dem Antrag erinnern stark an die Produkte anderer Hersteller und auch die von Microsoft genannten Einsatzzwecke wie Fitness und Anzeige von Informationen entsprechen der bereits existierenden Konkurrenz wie der Samsung Gear 2. Microsoft beschreibt aber in dem Antrag auch ein Dock, in dem das Gerät aufgeladen und mit einem externen Computer verbunden werden kann. Dann kann das »Wearable Personal Information System« beispielsweise auch als ganz normaler Wecker auf dem Nachtkästchen dienen.

Aus dem Text lässt sich aber auch schließen, dass ähnliche Docks auch an anderen Geräten, etwa im Fitness-Studio, angebracht werden könnten, die dann auf diese Weise Daten mit der Smartwatch austauschen. Wie üblich handelt es bei einem Patentantrag nicht um eine Garantie, dass aus der beschriebenen Idee auch tatsächlich ein Produkt wird. Ohnehin dürfte Microsoft mit diesem Antrag anhand bereits existierender, sehr ähnlicher Produkte etwas spät dran gewesen seien.

Samsung Galaxy Gear - Produktbilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen