Sony will Patent auf »intelligente Perücke« - Smartwig soll Mode und Technik verbinden

Sony hat einen Patentantrag zu einer »intelligenten Perücke« eingereicht, in der Sensoren und Steuerungsmöglichkeiten eingebaut sind.

von Georg Wieselsberger,
02.12.2013 08:27 Uhr

Sony will die intelligente Perücke Smartwig patentieren lassen.Sony will die intelligente Perücke Smartwig patentieren lassen.

Der neue Patentantrag stammt vom 21. November 2013 und beschreibt eine sogenannte »Smartwig«, eine intelligente Perücke, die auch zusätzlich zu echtem Haar getragen werden kann. Die Perücke soll Sensoren enthalten, mit anderen Geräten drahtlos kommunizieren können und dabei angenehm zu tragen sein.

Als Material kommen menschliche oder Tierhaare, aber auch Wolle, Federn oder Synthetik in Frage. Sony geht davon aus, dass die Smartwig als Kombination von Mode und Technik erfolgreicher als andere tragbare Hardware sein könnte und sieht auch Einsatzmöglichkeiten in der Gesundheitsvorsorge oder als Hilfe für Blinde.

Kameras oder Sensoren könnten durch Vibrationen dem Träger selbst oder sogar einem Helfer an einem anderen Ort wichtige Informationen liefern. Bei Präsentationen könnte das Bewegen der Augenbrauen zwischen Folien hin- und herschalten. Laut BBC hat Sony aber bislang keine Pläne, die Smartwig kommerziell herzustellen.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.