Steam Machine zerlegt - Prototyp laut iFixit gut reparierbar

iFixit hat eine Steam Machine von Valve in alle Einzelteile zerlegt und kommt zu dem Schluss, dass zumindest die Prototypen leicht zu reparieren sind.

von Georg Wieselsberger,
21.12.2013 09:24 Uhr

Eine der 300 Steam Machines von Valve wurde durch iFixit sachgerecht zerlegt.Eine der 300 Steam Machines von Valve wurde durch iFixit sachgerecht zerlegt.

Die ersten 300 Steam Machines von Valve wurden in den USA verteilt und auf Videos im Web bereits ausführlich präsentiert. Das Reparaturunternehmen iFixit hat einen solchen kleinen Rechner nun auch professionell zerlegt und dabei auf seine Reparaturfähigkeit untersucht. Dabei kamen ein Intel Core i5 4570 mit Zalman-Kühler, eine Geforce GTX 780 und 16 GByte DDR3-1600 auf einem Mainboard mit Z87-Chipsatz zum Vorschein.

Zusammen mit einer 1 TByte großen SSHD und einem 450 Watt Netzteil zeigt das, dass es sich dabei um eine der leistungsfähigsten Steam Machines handelt. Valve hat die Hardware in ein gut durchdachtes Gehäuse packt, in dem die Grafikkarte beispielsweise durch ein Adapter-Board seitlich eingebaut wird und so einen kompakteren Rechner ermöglicht.

Die Reparaturspezialisten vergeben der Steam Machine, die wie jeder PC viele austauschbare Komponenten besitzt, eine Reparaturfähigkeit von 9 von 10 möglichen Punkten. Die einzigen wirklichen Probleme treten laut iFixit vielleicht beim Verlegen der Kabel beim Zusammenbau nach einer Reparatur auf, falls dann kein Reparaturhandbuch vorliegt.

Steam Machine zerlegt - Tear-Down von iFixit ansehen


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.