Steuer auf Handys mit GPS oder TV-Empfang? - EU-Kommission berät heute

Laut der schwedischen Zeitung Dagens Nyheter wird die EU-Kommission heute über die Einführung einer Importsteuer von 14 Prozent auf Mobiltelefone mit GPS- und TV-Funktion beraten.

von Georg Wieselsberger,
10.12.2008 13:00 Uhr

Laut der schwedischen Zeitung Dagens Nyheter wird die EU-Kommission heute über die Einführung einer Importsteuer von 14 Prozent auf Mobiltelefone mit GPS- oder TV-Funktion beraten. Die Steuer soll auf Druck von deutschen und niederländischen Herstellern konkurrierender Geräte eingeführt werden. Die Gegenseite, die in der EICTA (European Information & Communications Technology Industry Association) organisiert ist und Firmen wie Apple, Cisco, Dell, Motorola, Sony Ericsson oder LG Electronics umfasst, setzt sich gegen die neue Steuer ein. Der nur langsam entstehende Markt für mobiles Fernsehen könnte durch eine solche Abgabe endgültig scheitern.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.