Tablet-Rechner - Das Ende des PCs naht mal wieder

Tablet-Rechner und Smartphones sollen mal wieder das Ende des Desktop-PCs einläuten.

von Georg Wieselsberger,
01.12.2010 14:02 Uhr

Grundlage für diese Zukunftsprognosen ist, dass die PC-Verkäufe in diesem Jahr um 14,3 Prozent und im nächsten Jahr um 15,9 Prozent wachsen sollen. Was zunächst paradox klingt, ist aus Sicht der Marktforscher von Gartner logisch, denn dort hatte man jeweils 17,9 und 18,1 Prozent Wachstum vorausgesagt und diese Werte nun nach unten korrigiert.

Schuld daran seien Tablet-Rechner, die bis 2014 schon 10 Prozent aller PCs ersetzen sollen. Auch Smartphones und andere Mobilgeräte sollen an den Verkäufen von Desktop-PCs knabbern. Außerdem würden aufgrund der wirtschaftlichen Lage vorhandene PCs länger genutzt und höchstens neue Geräte wie Tablet-Rechner gekauft. Alles zusammen werde die PC-Verkäufe so schwächen, dass andere Geräte zur hauptsächlich genutzten Plattform werden.

Sollten Tablets zuhause ähnlich viel ermöglichen wie heute der Desktop-Rechner und an normale Tastaturen oder Eingabegeräte und größere Monitore angeschlossen werden können, dann scheint ein Wechsel durchaus vorstellbar. Tablets sollen in den nächsten Jahren tatsächlich PC-ähnlicher werden. Der Desktop-PC steht also wieder einmal vor dem Ende, diesmal wegen Geräten, die dann vermutlich selbst PCs sein werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen