Tablet-Prototyp von Samsung - 4K Auflösung bei 12 Zoll

Nach WQXGA kommt UHD: Samsung arbeitet an einem Tablet mit 12 Zoll Displaydiagonale und 4K-Auflösung. Gezeigt wurde der Prototyp allerdings nicht von Samsung sondern vom französischen Telekommunikatiosnunternehmen Orange - im Rahmen eines Tennisturniers.

von Dennis Ziesecke,
07.06.2014 17:15 Uhr

Update: Der Prototyp des 4k-Tablets wurde nicht wie ursprünglich behauptet von Qualcomm gezeigt, sondern vom französischen Telekommunikationsunternehmen Orange.

Der Kampf um möglichst hohe Pixeldichten wird von Samsung immer stärker vorangetrieben. Jüngst verkündeten Samsung und Intel eine Partnerschaft, um 4K/UHD bei PC-Monitoren in bezahlbare Regionen zu bringen, nun folgt auch ein Tablet mit der hohen Auflösung.

Erstaunlicherweise wurde der 4K-Prototyp des Samsung-12-Zoll-Tablets nicht vom Hersteller selbst, sondern vom französischen Telekom-Unternehmen Orange gezeigt. Und auch nicht die Elektronikmesse Computex war der Präsentationsort sondern eine Veranstaltung im Rahmen des Tennis-Turniers French Open in Paris. Genutzt wurde das Tablet dort als Streaming-Device bei einer LTE Broadcast Demonstration.

Das Tablet selbst erinnert stark an das Samsung TabPro/NotePro 12.2, welches allerdings noch auf ein Display mit 2.560x1.600 Pixeln setzt. Das 4K-Display des Prototypen löst mit 3.840x2.560 Bildpunkten indes deutlich höher auf und setzt neue Maßstäbe bei der Tablet-Pixeldichte. Als Prozessor soll ein Qualcomm Snapdragon 801 zum Einsatz gekommen sein.

Lange soll es nicht mehr dauern, bis 4K-Tablets auf den Markt kommen. Qualcomms Senior Vice President Raj Talluri erwähnte in Paris, dass noch in diesem Jahr erschwingliche 4K-Tablets angeboten werden sollen.

Samsung Galaxy TabPro 12.2 - Bilder ansehen


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.