Technik - Die 15 größten Enttäuschungen im Jahr 2007

Unsere Kollegen der amerikanischen PC World haben eine Liste der 15 größten " Tech Disappointments " dieses Jahres zusammengestellt. Neben Dingen wie "Amazon Unbox" oder "Municipal WiMax", die hier in Europa weniger eine Rolle spielen, finden sich auch bekannte Sachen, und das an prominenter Stelle.

von Georg Wieselsberger,
18.12.2007 08:51 Uhr

Unsere Kollegen der amerikanischen PC World haben eine Liste der 15 größten "Tech Disappointments" dieses Jahres zusammengestellt. Neben Dingen wie "Amazon Unbox" oder "Municipal WiMax", die hier in Europa weniger eine Rolle spielen, finden sich auch bekannte Sachen, und das an prominenter Stelle.

So liegt Microsofts Zune auf Platz 11, da auch der Zune 2.0 immer noch auf sein DRM-Schema setzt und für einen Zune gleich 30 iPods verkauft werden. Auf Platz 9 steht ein weiteres Microsoft-Produkt: Office 2007. Hier wird vor allem die neue Oberfläche kritisiert, die Leute verwirrt, die seit einem Jahrzehnt Office nutzen.

Auch Apple findet sich auf der Liste wieder und liegt mit Mac OS X 10.5 "Leopard" auf Platz 8. Viel zu viele Fehler, Sicherheitsrisiken, eine falsch eingestellte Firewall und dergleichen sorgten für diese Platzierung, die dem Image von Apple so gar nicht entsprechen will. Damit nicht genug, auf Platz 5 steht das iPhone. Allerdings weniger wegen dem Gerät selbst, sondern wegen der Bindung an einen Provider.

Auf dem 2. Platz steht der HD-Video-Formatkrieg, in dem sich jeden Monat die andere Seite zum nun wirklich endgültigen eindeutigen Sieger erklärt und seit September mit der HD-VMD auch noch ein drittes Format mitspielen will.

Der erste Platz gebührt, wie es viele wohl erwartet haben, wieder Microsoft mit Windows Vista. Es sei einfach nicht gut genug für eine so lange Entwicklungszeit, auch wenn es viele gute Seiten habe. Vista werde aber den PC bald dominieren, da es kaum noch neue PCs gäbe, auf denen es nicht vorinstalliert sei.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.