Technik allgemein - Die 10 verbraucherunfreundlichsten Techniktrends

Unsere Kollegen von PCWorld Kanada haben eine Liste der 10 Techniktrends erstellt, die dem Verbraucher nichts nützen und dabei sogar hinderlich oder störend sein können.

von Georg Wieselsberger,
20.11.2007 09:15 Uhr

Unsere Kollegen von PCWorld Kanada haben eine Liste der 10 Techniktrends erstellt, die dem Verbraucher nichts nützen und dabei sogar hinderlich oder störend sein können.

Auf Platz 10 liegt "Closed Source", also nicht quelloffene Software wie beispielsweise Windows oder der Internet Explorer. Platz 9: Zu viel versprechen und zu wenig einhalten. Als Beispiel nennt PCWorld hier den Segway Scooter, den Microsoft Zune und PlayStation Home, das Community-Netzwerk für die PlayStation 3.

Auf Platz 8 bis 2 liegen Fanboys, Regionalcodes, Lizenzgebühren, Formatkriege, proprietäre Formate, nervige Internetwerbung und teuere Wireless-Datengebühren (insbesondere in Kanada). Den ersten Platz nimmt DRM ein, das Digital Rights Management, welches für den Kunden absolut keinen Nutzen hat, jedoch vielerlei Einschränkungen bringt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.