Über 7 Jahre für einen Patch - Microsoft erklärt die Gründe

Nachdem ein letzte Woche veröffentlichtes Update eine Sicherheitslücke in Windows behoben hatte, die bereits seit über sieben Jahren bekannt war, kam natürlich die Frage auf, warum Microsoft dieses Problem nicht eher gelöst hat.

von Georg Wieselsberger,
17.11.2008 10:16 Uhr

Nachdem ein letzte Woche veröffentlichtes Update eine Sicherheitslücke in Windows behoben hatte, die bereits seit über sieben Jahren bekannt war, kam natürlich die Frage auf, warum Microsoft dieses Problem nicht eher gelöst hat. Christopher Budd hat im Blog des Security Teams eine Erklärung geliefert. Der Patch, der damals möglich gewesen wäre, hätte zu einer sehr hohen Anzahl von Inkompatibilitäten geführt, viele Programme hätten das Netzwerk nicht mehr verwenden können und selbst Exchange Server 2000 und Outlook 2000 hätten keine Verbindung mehr aufnehmen können. Man habe das Problem aber nie aus den Augen verloren und in neueren Windows-Versionen kleinere Schritte unternommen. Mit dem neuen Patch habe man einen Weg gefunden, das Problem zu beheben, ohne das Kunden irgendwelchen Netzwerk-Problemen ausgesetzt werden.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen