Urheberrechtsabgaben auf PCs - VG Wort zieht vor das Bundesverfassungsgericht

Nachdem der Bundesgerichtshof aufgrund der aktuellen Rechtslage am 2. Oktober zwei vorinstanzliche Urteile aufgehoben und Urheberrechtsabgaben auf PCs abgelehnt hatte, will die Verwertungsgesellschaft Wort nun Beschwerde beim Bunderverfassungsgericht einlegen.

von Georg Wieselsberger,
08.10.2008 11:33 Uhr

Nachdem der Bundesgerichtshof aufgrund der aktuellen Rechtslage am 2. Oktober zwei vorinstanzliche Urteile aufgehoben und Urheberrechtsabgaben auf PCs abgelehnt hatte, will die Verwertungsgesellschaft Wort nun Beschwerde beim Bunderverfassungsgericht einlegen. Während der Branchenverband BITKOM die Abgaben auf PCs als "zweifelhaften Versuch, den Verbraucher in die Tasche zu greifen" bezeichnete, sieht der Vorsitzende der VG Wort im BGH-Urteil eine "eklatante Ungleichbehandlung aller Autoren".

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...