Verzögert Intel absichtlich das Kartellverfahren? - Vorwürfe von AMD

Intel zögert laut AMD nur das unvermeidliche Ergebnis des Kartell-Verfahrens hinaus.

von Georg Wieselsberger,
09.03.2009 14:55 Uhr

Wie ATI-Forum meldet, hält der Government Relations Director von AMD, Jens Drews, die inzwischen abgelehnte Beschwerde von Intel beim Europäischen Gerichtshof gegen die Fristsetzung durch die Europäische Kommission für eine absichtliche Verzögerung des Kartellverfahrens. Intel wolle das "Unvermeidbare" so lange wie möglich heraus zögern, damit sich die aktuelle Marktsituation weiter verfestigen könne. AMD hingegen wolle einen gründlichen und schnellen Abschluss des Verfahrens, habe jedoch keinen Einfluss darauf.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.