Vier 24-Zoll-TFTs - Test: Vier Modelle für Spieler bis 450 Euro

Große Bildfläche gepaart mit hoher Auflösung machen 24-Zoll-TFTs zur interessanten Alternative für Spieler. Wir testen vier Modelle von 340 bis 450 Euro.

von Florian Klein,
30.05.2008 15:08 Uhr

Große Bildfläche gepaart mit hoher Auflösung machen 24-Zoll-TFTs zur interessanten Alternative für Spieler. Wir testen vier Modelle von 340 bis 450 Euro.

Die Diagonale bei 24-Zoll-TFTs (links) beträgt 61 cm, bei 22-Zoll-TFTs (rechts) nur etwa 56 cm.Die Diagonale bei 24-Zoll-TFTs (links) beträgt 61 cm, bei 22-Zoll-TFTs (rechts) nur etwa 56 cm.

Ein 24-Zoll-TFT hat mit etwa 61 Zentimetern sichtbarer Bildschirmdiagonale nicht nur größenmäßig einen Vorteil gegenüber den 22-Zoll-Vertretern mit etwa 56 Zentimetern. Auch die native Auflösung ist mit 1920 mal 1200 Bildpunkten höher als bei den kleinen Verwandten mit 1680 mal 1050 Pixeln. Damit können die 24-Zoll-Flachmänner beispielsweise zwei Din-A4-Seiten in Originalgröße nebeneinander darstellen oder hochauflösende Filme in voller Full-HD-Auflösung (1920x1080) wiedergeben -- den dafür nötigen HDCP-Kopierschutz beherrschen alle Kandidaten im Test.

Ein digitaler Anschluss verbessert die Bildqualität, was ebenfalls alle Testmonitore beherzigen. Ob der nun als DVI- oder HDMI-Schnittstelle ausgeführt ist, bleibt qualitativ egal, ein passendes Kabel befindet sich bei allen getesteten Monitoren im Lieferumfang.

Test: Acer P243W
Test: V7 D24W33
Test: Asus MK241H
Test: NEC 2470WVX


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen