»Wake Up.« - Seltsame Protest-Aktion vor dem Apple-Store in Sydney

In Sydney, Australien, fand vor einigen Tagen eine recht seltsame Aktion statt, hinter der einige Webseiten nun den Konkurrenten Samsung vermuten.

von Georg Wieselsberger,
28.04.2012 10:35 Uhr

Der Apple-Store in Sydney, Australien, stand im Mittelpunkt einer recht seltsamen Aktion, zu der sich bisher auch niemand bekannt hat. Ein vollbesetzter, schwarzer Bus mit der Aufschrift »Wake Up.« war vorgefahren. Die Passagiere, ebenfalls in schwarz gekleidet, versammelten sich dann vor dem Geschäft, riefen immer wieder »Wake Up« und hielten dazu schwarze Schilder mit entsprechender Aufschrift nach oben.

Die ganze Aktion wurde von dem Video-Blogger Nate Burr aufgenommen, der laut eigener Aussage nur »zufällig vor Ort« war und das Video auf YouTube gestellt hat. Der »Wake Up.«-Schriftzug wurde inzwischen auch an anderen Stellen in Sydney gesichtet, außerdem ist auf der Webseite wake-up-australia.com.au ist ein Countdown zu sehen. Wer dahinter steckt, ist Gegenstand vieler Spekulationen.

Als »Hauptverdächtiger« gilt Konkurrent Samsung, der sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S III am 3. Mai vorstellen wird und dafür beispielsweise auch schon eine Schafherde mit dem Schriftzug »Jetzt kannst Du dich von allen anderen abheben« als Werbemittel eingesetzt hat.


Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.