Windows 10 & Windows Hello - Gesichtserkennungs-Experiment mit Zwillingen

Das in Windows 10 integrierte System »Windows Hello« kann biometrische Daten zum Einloggen verwenden. Die Gesichtserkennung per Realsense-3D-Kamera musste sich nun einem Test mit Zwillingen stellen.

von Georg Wieselsberger,
21.08.2015 07:26 Uhr

Windows Hello nutzt Biometrie, um Nutzer zu erkennen.Windows Hello nutzt Biometrie, um Nutzer zu erkennen.

Ein Problem bei der vermeintlich sicheren Erkennung von Nutzern über Biometrie ist, dass sich die Sensoren sehr oft mit relativ einfachen Mitteln überlisten lassen. Mit Windows 10 und dem integrierten System Windows Hello kann auch das neue Betriebssystem Biometrie verwenden, um verschiedene Nutzer zu erkennen. Beim Einsatz einer Realsense-3D-Kamera reicht es dann beispielsweise aus, sich einfach vor den Rechner zu setzen, um erkannt zu werden. Bisherige Experimente mit falschen Köpfen oder Fotos konnten Windows Hello aber nicht überlisten.

Nun hat The Australian ein kleines Experiment veranstaltet, bei dem Zwillinge versuchen sollten, Windows Hello durch ihr sehr ähnliches Aussehen zu täuschen. Die Versuchspersonen wurden über eine Datenbank gefunden, in der sich über 40.000 australische Zwillinge eigentlich nur für medizinische Forschungsprojekte eingetragen hatten. Sechs Zwillingspaare nahmen an dem Test teil, bei dem ein Nutzerkonto und das Einloggen per Kamera mit dem ersten Zwilling eingerichtet wurden. Dann solle der zweite Zwilling versuchen, sich einzuloggen.

Doch Windows Hello ließ sich in keinem Fall überlisten, auch wenn bei einem Paar die Gesichtserkennung bei keinem der Zwillinge funktionierte. Ein anderes Zwillingspaar erstellte probeweise auch einen Account, bei dem ihre beiden Gesichter registriert wurden. Danach konnten sich auch beide Schwestern wie gewünscht in das gleiche Konto einloggen. Die Kombination aus Windows Hello und der von Intel entwickelten Realsense-3D-Kamera ist also laut aktuellem Stand nicht zu überwinden, auch wenn es noch sehr selten Probleme bei der Erkennung zu geben scheint. Der Zubehör-Hersteller Razer hat übrigens in Zusammenarbeit mit Intel eigene Realsense-3D-Kameras angekündigt, die auch für Virtual Reality genutzt werden können.

Quelle: The Australian

Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht? 16:39 Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...