Windows 8 - Langsamer Umstieg, aber zufriedene Nutzer?

Microsoft geht davon aus, dass die Verkäufe von neuen Rechnern mit Touchscreens dem neuen Betriebssystem Windows 8 zum Erfolg verhelfen.

von Georg Wieselsberger,
01.03.2013 12:39 Uhr

Laut Microsoft hat sich Windows 8 bislang bereits 60 Millionen Mal verkauft, doch das Unternehmen geht davon aus, dass es bis Mitte 2013 schon 100 Millionen verkaufte Lizenzen sein werden. Dazu sollen vor allem die nun langsam zahlreicher werdenden Rechner mit Touchscreen beitragen, mit denen die neue Kacheloberfläche sinnvoller genutzt werden kann.

Die Lagerbestände von Rechnern mit Windows 7 nehmen laut einer Meldung von China Times ab und solche PCs seien fast nur noch sporadisch im Handel zu finden. Sobald Windows 8 einen Marktanteil von 30 Prozent erreicht habe, werde sich das neue Betriebssystem immer schneller durchsetzen. Das werde sich dann auch auf den Tablet-Markt deutlich auswirken.

Acer, einer der großen PC-Hersteller, der Microsoft zuletzt oft kritisiert hatte, sieht zwar nur einen langsamen Umstieg auf Windows 8, dafür seien die Rückmeldungen der Kunden sehr positiv und das sorge für gute Mundpropaganda. Es dauere eben etwas, bis Kunden alte Gewohnheiten ablegten.

Microsoft Windows 8 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen