Windows - Browserwahl ab 17. März (Update)

Die zwischen der EU-Kommission und Microsoft ausgehandelte Browserwahl für Windows-Betriebssysteme wird in Deutschland am 17. März starten.

von Georg Wieselsberger,
22.02.2010 15:08 Uhr

Per Windows-Update wird die Browserwahl für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 angeboten. Nach der Installation wird der Nutzer aufgefordert, seinen Standardbrowser auszuwählen, falls aktuell der Internet Explorer diese Funktion übernimmt.

Angeboten werden dabei Chrome, Firefox, Internet Explorer 8, Opera und Safari. Damit keiner der Browser dabei einen Vorteil erhält, ist die Reihenfolge der Darstellung im Auswahlfenster rein zufällig.

Wird ein anderer Browser als der ohnehin vorhandene Internet Explorer ausgewählt, so wird der Microsoft-Browser nur als Standard deaktiviert und bei Windows 7 auch aus der Taskleiste entfernt, bleibt jedoch auf dem System erhalten.

Update 22.02.2010

Die eher unbekannteren Auswahlmöglichkeiten.Die eher unbekannteren Auswahlmöglichkeiten.

Microsoft bietet bei seiner Browserauswahl nicht nur die bereits erwähnten fünf Browser an, sondern listet gleich 12 Browser auf. Allerdings muss dazu im Auswahlbildschirm nach rechts gescrollt werden.

Eine Vorschau bietet Microsoft auf der extra eingerichteten Webseite browserchoice.eu. Windows-Nutzer können sich also nicht nur für die bekanntesten Webbrowser entscheiden, sondern auch für Sleipnir, K-Meleon, GreenBrowser, Avant Browser, Maxthon, FlashPeak und Flock.

Bei einigen dieser Angebote handelt es sich zum Teil um Spezialversionen anderer Browser.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...