Windows 10 - »Windows Insider«-Programm mit 3,7 Millionen Nutzern läuft weiter

Auch nach der Veröffentlichung von Windows 10 soll das erfolgreiche »Windows Insider«-Programm weiterlaufen.

von Georg Wieselsberger,
06.05.2015 12:18 Uhr

Windows 10 wird auch nach Veröffentlich weiter durch »Windows Insider« getestet werden.Windows 10 wird auch nach Veröffentlich weiter durch »Windows Insider« getestet werden.

Im Rahmen der BUILD 2015 hatte Microsoft bekanntgegeben, dass sich inzwischen 3,7 Millionen Nutzer als »Windows Insider« registriert haben und das neue Betriebssystem Windows 10 testen. Im Januar 2015 waren es erst 2,2 Millionen Tester. Aufgrund des großen Erfolges, der auch für die Entwickler des Betriebssystems sehr hilfreich war, wird Microsoft das »Windows Insider«-Programm auch nach der Veröffentlichung von Windows 10 fortsetzen.

Doch laut einem Bericht von Neowin hat Microsoft noch keine Entscheidung getroffen, wie schnell die Updates für das Betriebssystem dann an die Tester weitergegeben werden sollen. Im Gespräch sind ein größeres Update regelmäßig einmal im Monat oder aber das Bereitstellen kleinerer Updates, sobald diese fertiggestellt wurden. Monatliche Updates wären einfacher zu planen, sowohl für Microsoft als auch für die Tester. Allerdings müsste sich Microsoft dann auch an diesen Zeitplan halten und gerade bei Updates für ein Betriebssystem ist das schwerer zu planen und eventuell nicht immer möglich.

Das schnelle Veröffentlichen ohne Wartezeit würde im Gegensatz dafür sorgen, dass Updates früher und ausführlicher getestet werden, bevor sie für alle Windows-10-Nutzer bereitgestellt werden. Die Planungen wären hier aber noch komplexer als bei einem monatlichen Update. Bislang ist auch nicht klar, wie Microsoft die aktuellen Testsysteme behandeln wird, auf denen die Windows 10 Insider Preview läuft. Sollen diese Systeme beziehungsweise deren Nutzer das Betriebssystem weiter testen, müsste Microsoft ihnen Windows 10 wohl auch weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen - und erhält im Gegenzug die gesammelten Daten zur Nutzung und Problemen, die die Vorschau-Versionen schon jetzt an die Entwickler weitergeben.

Quelle: Neowin

Windows 10 - Die wichtigsten Neuerungen ansehen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.