Windows 10 - Werbefreies Solitaire nur gegen monatliche oder jährliche Gebühr

Windows 10 kommt wieder mit integrierten Spielen, weil sich das viele Nutzer gewünscht haben – doch Microsoft will damit Geld verdienen.

von Georg Wieselsberger,
30.07.2015 14:24 Uhr

Die Mirosoft Solitaire Collection wird nur gegen Abo-Gebühren werbefrei.Die Mirosoft Solitaire Collection wird nur gegen Abo-Gebühren werbefrei.

Windows 10 ist als Upgrade kostenlos für Nutzer, die bislang Windows 7 oder eine neuere Version des Betriebssystems installiert haben. Microsoft hat auch auf viele Wünsche und Kritikpunkte gehört und aus diesem Grund auch wieder Spiele in Windows 10 integriert. Immerhin sind Minesweeper oder auch Solitaire Klassiker, auf die auch sonst reine Anwender immer mal wieder gerne zurückgreifen. Zum Lieferumfang von Windows 10 gehört daher auch die Microsoft Solitaire Collection, eine stark aufpolierte Version des Kartenspiels mit vielen verschiedenen Spielmodi, täglichen Herausforderungen und mehr.

Doch leider hat sich Microsoft auch dazu entschlossen, Werbung in die Solitaire Collection einzubauen. Die an mehreren Stellen auftauchenden Werbebanner sind dabei kaum störend und dürften daher auch für die meisten Nutzer kein Problem darstellen. Bei der ebenfalls vorhandenen Video-Werbung, die laut PC World sogar im Vollbild angezeigt wird, dürfte das allerdings anders sein. Microsoft bietet aber die Möglichkeit, die Werbung in einer Premium-Version der Solitaire Collection zu deaktivieren. Wer gerne Solitaire spielt, würde vermutlich sogar gerne einen kleinen Betrag für die ansonsten wirklich gute Version des Spiels bezahlen, doch auch hier greift Microsoft deutlich daneben.

Die Möglichkeit, eine werbefreie Version zu kaufen, ist gar nicht vorgesehen. Stattdessen erwartet Microsoft von den Nutzern, jeden Monat 1,49 Euro für die Werbefreiheit zu bezahlen. Etwas günstiger wird es, wenn gleich ein ganzes Jahr für 9,89 Euro werbefrei geschaltet werden soll. Auch wenn neben der Werbefreiheit noch kleinere Dinge wie zusätzliche Münzen beim Abschließen von Herausforderungen oder weitere Boni enthalten sind, dürfte diese Idee von Microsoft kaum viele Freunde finden. Wenn Windows 10 schon kostenlos ist, sucht Microsoft anscheinend auf diese Weise nach Wegen, mit dem neuen Betriebssystem Geld zu verdienen.

Quelle: PC World

Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht? 16:39 Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht?


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.