Windows 7 - Wunsch nach mehr Geschwindigkeit

Nachdem bei der Vorstellung des Windows 7-Entwicklerblogs alle Leser aufgefordert wurden, ihre Wünsche oder Themenvorschläge einzuschicken, hat Steven Sinofsky nun zu den empfangenen E-Mails Stellung genommen.

von Georg Wieselsberger,
21.08.2008 09:28 Uhr

Nachdem bei der Vorstellung des Windows 7-Entwicklerblogs alle Leser aufgefordert wurden, ihre Wünsche oder Themenvorschläge einzuschicken, hat Steven Sinofsky nun zu den empfangenen E-Mails Stellung genommen. Er habe jede einzelne Nachricht persönlich gelesen und die meisten Wünsche bezögen sich auf die Geschwindigkeit des Betriebssystems und auf kürzere Boot-Zeiten. Auch andere Vorschläge wurden gemacht. So nennt der Windows 7-Leiter beispielsweise den Wunsch eines Lesers, dass der Start-Manager ausgebaut wird und Programme ausführen kann, noch bevor das Betriebssystem komplett geladen ist. Ein anderer Vorschlag hingegen möchte erreichen, dass keinerlei Programme ausgeführt werden, bis der Boot-Vorgang komplett abgeschlossen ist. Amüsiert zeigte sich Sinofsky über Vermutungen, das Blog sei nicht wirklich von Microsoft, von Ghostwritern erstellt oder irgendein Trick.

Erstaunlich ist die Anzahl an Mitarbeitern, die Windows 7 bereits zugeordnet sind. Es soll insgesamt 25 einzelne Teams geben, die an verschiedenen Aspekten arbeiten. Jedes Team besteht aus 40 Entwicklern, einer ebenso großen Anzahl an Testern und halb so vielen Programm-Managern. Insgesamt würde das bedeuten, dass jedes Team aus ungefähr 100 Leuten besteht und damit zwischen 2000 und 2500 Personen an Windows 7 arbeiten.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.