Windows 8 - Consumer Preview verrät 10 geplante Versionen

Die von Microsoft am 29. Februar veröffentlichte Beta-Version von Windows 8 verrät, dass das Unternehmen gleich zehn Versionen des Betriebssystems plant.

von Georg Wieselsberger,
03.03.2012 10:15 Uhr

Noch vor einigen Tagen sah aus nach einem Fund in einem Treiber von Hewlett-Packard so aus, als würde sich Microsoft bei Windows 8 auf drei Editionen beschränken. Doch in der Registrierungs-Datenbank der Consumer Preview von Windows 8 gibt es Hinweise darauf, dass Microsoft sogar noch mehr Versionen als bei Windows 7 plant. Dort gibt es die nur für Netbooks und Entwicklungs- und Schwellenländer vorgesehenen Starter- und Home Basic-Versionen, sowie die Varianten Home Premium, Professional, Enterprise und Ultimate.

Für Windows 8 scheint Microsoft alle diese Varianten ebenfalls zu planen, dazu zusätzlich eine Professional Plus-Version, eine Enterprise Evaluation-Version und zwei Prerelease-Versionen, eine davon für ARM-Prozessoren. Geht man davon aus, dass abgesehen von der ARM-Version die meisten Varianten wohl auch noch als 32- und 64 Bit-Varianten angeboten werden, wird die Anzahl der möglichen Windows 8-Editionen relativ unübersichtlich.

Natürlich kann sich all das bis zur tatsächlichen Fertigstellung von Windows 8 noch ändern. Vor allem die Prerelease-Version für x86-Prozessoren sollte dann wohl in anderen Editionen aufgehen, während die ARM-Variante zu Windows 8 für Tablets werden dürfte..


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.