Windows XP - SymProtect vor der Installation von SP3 abschalten

Wie Reese Anschultz, Senior Manager bei Symantec, im dortigen Supportforum bekannt gab, sollten Nutzer von Norton Internet Security, Norton AntiVirus und Norton 360 vor der Installation des Servicepack 3 für Windows XP das Feature "SymProtect" in den Norton-Programmen abschalten.

von Georg Wieselsberger,
28.05.2008 14:23 Uhr

Wie Reese Anschultz, Senior Manager bei Symantec, im dortigen Supportforum bekannt gab, sollten Nutzer von Norton Internet Security, Norton AntiVirus und Norton 360 vor der Installation des Servicepack 3 für Windows XP das Feature "SymProtect" in den Norton-Programmen abschalten. Man habe herausgefunden, dass das Problem mit den zusätzlichen, unsinnigen Keys in Symantec-Bereichen der Registry nach der Installation des Updates mit SymProtect zusammenhänge. Dieses Feature schützt die Registry und verhindert das Löschen von Schlüsseln. Vermutlich kann das Servicepack 3 so nach der Installation die Registry nicht aufräumen. Allerdings sei das Problem nicht nur auf Symantec-Software beschränkt, was auch einige User bestätigen. Auch das Problem mit einem leeren Gerätemanager habe nichts mit Symantec-Produkten zu tun. Microsoft hat bisher noch keine Stellung zu den Problemen genommen.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.