Windows XP - China verurteilt Fälscher

China gilt als Hochburg der illegalen Kopien, hat jedoch in letzter Zeit öfters hart durchgegriffen. Neuestes Beispiel ist die Verurteilung von Fälschern, die eine Version von Windows XP vertrieben hatten.

von Georg Wieselsberger,
24.08.2009 12:24 Uhr

In China wurden vier Männer zu Haft- und Geldstrafen verurteilt, da sie eine gefälschte Version von Windows XP vertrieben haben, bei der sämtliche Authentifizierungssysteme deaktivert waren.

Der Schöpfer der Webseite »Tomatengarten«, über die der Vertrieb stattfand, erhielt 3,5 Jahre Haft und muss zusätzlich über 100.000 Euro Strafe bezahlen. Zwei Mittäter wurden zu zwei Jahren Haft verurteilt. China hat in letzter Zeit seine Bemühungen gegen illegale Software verstärkt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.