Windows XP kostet 150 US-Dollar zusätzlich - „Downgrade“ bei Dell immer teurer

PC-Hersteller Dell stellt seinen Kunden, die statt Windows Vista lieber Windows XP einsetzen möchten, inzwischen bis zu 150 US-Dollar in Rechnung.

von Georg Wieselsberger,
08.12.2008 16:46 Uhr

PC-Hersteller Dell stellt seinen Kunden, die statt Windows Vista lieber Windows XP einsetzen möchten, inzwischen bis zu 150 US-Dollar in Rechnung. Im Juni lag dieser Betrag noch bei 20 bis 50 Dollar. Ob sich allerdings Kunden finden, die beispielsweise bei einem Dell Inspirion 530s für 279 Dollar weitere 150 Dollar für Windows XP ausgeben, ist nicht bekannt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.