Wireless USB - Entwickler schließt Firma

WiQuest Communications, eine der Firmen, die an dem Wireless USB-Standard arbeitet, musste aus finanziellen Gründen seine Pforten schließen.

von Georg Wieselsberger,
05.11.2008 14:29 Uhr

WiQuest Communications, eine der Firmen, die an dem Wireless USB-Standard arbeitet, musste aus finanziellen Gründen seine Pforten schließen. WiQuest war bei der Auslieferung der ersten Wireless USB-Chips führend, doch der Standard konnte sich bisher nicht durchsetzen und wird nur von einem Prozent aller Notebooks unterstützt. Todd A. Brown von WiQuest geht davon aus, das die anderen in diesem Bereich tätigen Firmen nur dann überleben können, wenn die Finanzierung für die nächsten zwei Jahre gesichert ist. Dann soll die zweite Generation von Wireless USB erscheinen, die schneller und stromsparender sein soll.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen