Xbox One - Der Konsole liegt kein Headset bei

Marc Whitten von Microsoft hat offiziell bestätigt, dass der Xbox One definitiv kein Headset beiliegen wird. Der neue Kinect-Sensor soll einen großen Teil der Kommunikationsfunktionen übernehmen.

von Andre Linken,
23.05.2013 14:23 Uhr

Der Xbox One wird kein Headset beiliegen.Der Xbox One wird kein Headset beiliegen.

Beim Verkaufsstart der Xbox 360 lag dem Paket ein Headset bei, so dass die Kommunikation zwischen den Spielern von Beginn an gewährleistet war. Bei der Xbox One wird das etwas anders sein. Wie Marc Whitten, der Product-Manager von Microsoft, jetzt in einem Interview mit dem Magazin Game Informer bekanntgab, wird der neuen Xbox-Konsole definitiv kein Headset beiliegen.

Zwar wird die Xbox One auf jeden Fall Headsets unterstützen. Allerdings müssen sich die Kunden eine solche Peripherie separat zulegen, falls Bedarf besteht. Allerdings verwies Whiiten auch auf den neuen Kinect-Sensor. der künftig viele Kommunikationsaufgaben übernehmen soll. Die Funktionstüchtigkeit soll auch in einer relativ lauten Umgebung gewährleistet sein..

Die neue Kinect-Kamera, die bei jeder Xbox One dabei ist und ohne die das Gerät nicht funktioniert, ermöglicht Aufnahmen in 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde. Das Sichtfeld ist weiter als im Vorgänger. Kinect soll Gliedmaßen und Gelenke genauer erkennen, die Drehung z.B. von Handflächen besser interpretieren und die Personen vor der Kamera besser im dreidimensionalen Raum zuordnen.

» Special zur Xbox One mit allen Infos auf GameStar.de lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen