Xbox One : Microsoft hat wohl versehentlich eine überarbeitete Controller-Version für die Xbox One öffentlich gemacht. Die offizielle Ankündigung dürfte auf der E3 2015 erfolgen. Microsoft hat wohl versehentlich eine überarbeitete Controller-Version für die Xbox One öffentlich gemacht. Die offizielle Ankündigung dürfte auf der E3 2015 erfolgen.

Microsoft hat offenbar unbeabsichtigt eine neue Version des Controllers für die Xbox One öffentlich gemacht. Wie die englischsprachige Webseite Eurogamer berichtet, war auf der Support-Seite des Unternehmens eine kurze Zeit lang eine Beschreibung des Controllers zu sehen, auf der auch ein 3,5-mm-Klinkenanschluss eingezeichnet war. Die aktuelle Controller-Version verfügt jedoch nicht über einen solchen Ausgang.

Zudem war der Hinweis zu lesen, dass sich der Port zum Anschließen von kompatiblen Audiogeräten wie Kopfhörern lediglich an Controllern befinde, die nach dem Juni 2015 veröffentlicht worden seien.

Es ist anzunehmen, dass Microsoft für die vom 16. bis zum 18. Juni stattfindende E3 2015 die Ankündigung einer neuen Controller-Version für die Xbox One plant - und das Eingabegerät dann auch zeitnah auf den Markt bringen wird.

Ob auch weitere neue Features oder Überarbeitungen für den Xbox-One-Controller geplant sind, ist bisher noch nicht bekannt. Die entsprechende Support-Seite wurde mittlerweile wieder durch die ältere Version ersetzt.

Die Impulstaster
Die RT- und LT-Tasten zählen sicherlich zu den meistbenutzten Steuerungselementen. Bei Ego-Shootern lösen sie die Waffe aus. Damit sich das realistischer anfühlt, sind die Tasten mit winzigen Schüttelmotoren ausgestattet – weshalb Microsoft sie liebevoll als »Impulstaster« bezeichnet. Ob man eine Bazooka oder eine Schrotflinte abfeuert, den Unterschied soll man spüren können. Ob´s wirklich so ist, hängt freilich vom Spiel ab.