AMD Radeon RX : Die AMD Radeon RX 470, auf dem Bild links, ist laut AMD für Spiele in Full HD gedacht. Die AMD Radeon RX 470, auf dem Bild links, ist laut AMD für Spiele in Full HD gedacht.

Zum Thema Radeon RX 470 ab 208,99 € bei Amazon.de AMD hat sich in seiner offiziellen Präsentation zur Radeon-RX-Serie vor allem auf die Radeon RX 480 konzentriert, die von den drei vorgestellten Grafikkarten die höchste Leistung bietet. Die kleinere Radeon RX 470 verwendet ebenfalls den Polaris-10-Grafikchip, die genauen technischen Details dazu sind aber noch nicht bekannt. Laut AMD ist die Radeon RX 470 vor allem für Spiele in Full-HD mit vielen Details gedacht und für viele Spieler, die ohnehin keinen größeren Monitor besitzen, interessant.

Die niederländische Webseite Tweakers.net hat nun einen Artikel veröffentlicht, in dem mehrere Benchmark-Ergebnisse der Radeon RX 470 und auch der für Notebooks gedachten Radeon RX 480M mit einem Polaris-11-Grafikchip zu finden sind. Diese Werte sind sogar offiziell, denn sie stammen aus den Anmerkungen der offiziellen AMD-Präsentation zur Radeon-RX-Serie.

Die neue Radeon RX 470 mit 110 Watt TDP wird dabei mit einer Radeon R9 270X verglichen, deren TDP bei 180 Watt liegt. Im Strategie-Spiel Ashes of the Singularity mit hohen Einstellungen ist die Radeon RX 470 mit 46 Fps 63 Prozent schneller, in Hitman mit 60 Fps gleich 117 Prozent und im neuen Team-Shooter Overwatch bei maximalen Einstellungen mit 121 Fps bietet die Radeon RX 470 59 Prozent mehr Leistung. Im 3DMark Fire Strike mit 1080p erreicht die Radeon RX 470 9.090 Punkte, die Radeon RX 270X 5.787 Punkte.

Die mobile Radeon RX 480M hat trotz der Bezeichnung wenig mit der Desktop-Version der Radeon RX 480 zu tun. Im 3DMark 11 erreicht die mobile Grafikkarte bei nur 35 Watt TDP 7.200 Punkte, im 3DMark Fire Strike 4.070 Punkte. Eine Radeon R9 280M mit 82 Watt TDP kommt hier nur auf 5.700 und 3.500 Punkte.

Quelle: Tweakers.net

AMD-Präsentation Radeon RX