AMD Radeon RX 480 : AMD hat die Radeon RX 480 auf der Computex angekündigt. Die Grafikkarte kommt Ende Juni in den Handel. (Bildquelle: AMD) AMD hat die Radeon RX 480 auf der Computex angekündigt. Die Grafikkarte kommt Ende Juni in den Handel. (Bildquelle: AMD)

Die durch einen Leak von dem Presse-Event auf Macau bereits durchgesickerte AMD Radeon RX 480 wurde von AMD nun im Rahmen der Computex auch offiziell vorgestellt. AMD beruft sich bei der Vorstellung der RX 480 auf das im Vorfeld gemachte Versprechen, dass für die Polaris-Generation zunächst günstige Grafikkarten mit ausreichend Leistung für Virtual Reality angekündigt hatte.

Zum Thema » Geforce GTX 1070 im Test Neuer Preis-Leistungs-Hit? » Geforce GTX 1080 im Test Extrem schnell und sparsam » AMD Polaris Günstig für den Massenmarkt Radeon RX 480 ab 226,99 € bei Amazon.de Die neue Radeon RX 480 soll entsprechend zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 US-Dollar (vermutlich für das 4,0-GByte-Modell und 229 US-Dollar für 8,0 GByte) verkauft werden. Der empfohlene Preis der neuen Grafikkarte liegt damit sogar unterhalb vieler optimistischer Erwartungen und die Radeon RX 480 könnte bei Berücksichtigung der deutschen Mehrwertsteuer hierzulande vermutlich für rund 250 Euro in den Handel kommen.

AMD hat auch einige technische Details der Radeon RX 480 verraten. Der Grafikchip Polaris 10 bietet 36 Compute-Units und damit 2.304 Shader-Einheiten mit einer rohen Rechenleistung von »mindestens« 5 TFLOPS.

AMD Radeon RX 480 : Die Radeon RX 480 ähnelt äußerlich stark den Vorgängermodellen, soll dank 14-nm-Fertigung aber erheblich weniger Energie für die gleiche 3D-Leistung benötigen und spürbar günstiger werden. Die Radeon RX 480 ähnelt äußerlich stark den Vorgängermodellen, soll dank 14-nm-Fertigung aber erheblich weniger Energie für die gleiche 3D-Leistung benötigen und spürbar günstiger werden.

Der GPU-Takt der RX 480 ist noch nicht bekannt, doch bisherige Leaks (die sich nun zumindest schon teilweise als richtig herausgestellt haben) gehen von 1.280 MHz als Taktrate und einer Leistung nahe einer Radeon R9 390X aus, die momentan noch mindestens 380 Euro kostet. Die TDP der Radeon RX 480 soll gleichzeitig bei 150 Watt liegen, während die R9 390X noch satte 275 Watt TDP hat.

Die Radeon RX 480 verwendet wie erwartet keinen GDDR5X-Speicher wie die Geforce GTX 1080, sondern das herkömmliche GDDR5, angebunden über ein 256 Bit breites Speicherinterface. Die effektive Taktrate liegt bei 8,0 GHz wie bei der GTX 1070. Die Grafikkartenhersteller können 480-Modelle mit 4,0 und 8,0 GByte Grafikspeicher anbieten.

Obwohl AMD die neue Radeon RX 480 nun angekündigt hat, wird es die neue Polaris-Grafikkarte noch nicht bei den Grafikkarten-Herstellern auf der Computex zu sehen geben. Erste Bilder des Referenzmodells zeigt die untenstehende Galerie.

Quelle: Pressemitteilung