Nvidia Geforce GTX 1060 : Es gibt neue Details zur Leistung der Geforce GTX 1060 aus inoffiziellen Quellen. Es gibt neue Details zur Leistung der Geforce GTX 1060 aus inoffiziellen Quellen.

Zum Thema Geforce GTX 1060 ab 270,74 € bei Amazon.de Bei Videocards hat man einige Benchmarks der kommenden Nvidia Geforce GTX 1060 zusammengefasst, darunter auch solche aus Ashes of the Singularity, die einen Hinweis auf die Leistung unter DirectX 12 liefern. Die Ergebnisse stammen aus der Datenbank des Spiels, aus der allerdings nicht hervorgeht, mit welchen Taktraten die Grafikkarten betrieben wurden. Auf den ersten Blick sieht es jedoch so aus, als sei die Geforce GTX 1060 in diesem Benchmark gleichauf mit der AMD Radeon RX 480. Das muss sich natürlich durch echte Tests erst bestätigen.

Außerdem gibt es auch einen Vergleich der OpenCL-Leistung der Geforce GTX 1060 mit der Radeon RX 480, der Geforce GTX 970 und der Geforce GTX 980. Die Radeon RX 480 gewinnt hier in fünf von sieben Benchmarks gegen die Geforce GTX 1060, die ihrerseits der Geforce GTX 970 nur einmal den Vortritt lassen muss. Gegen die Geforce GTX 980 verliert die Geforce GTX 1060 aber jeden der OpenCL-Benchmarks.

Ein Screenshot aus dem Tool EVGA PrecisionX OC zeigt eine Taktrate von 2.012 MHz für den Grafikchip der Geforce GTX 1060, bei einem auf 116 Prozent erhöhten Powertarget. Bei einer Lüfter-Geschwindigkeit von 60 Prozent, die je nach Kühler schon recht laut sein könnte, bleibt die Temperatur im Benchmark Unigine Heaven bei 74 Grad Celsius.

Zu den technischen Daten gibt es ebenfalls neue Details. Demnach besitzt die Geforce GTX 1060 insgesamt 80 Textur-Einheiten und 48 Raster-Operatoren. Damit hat Nvidia die Anzahl der Raster-Operatoren für Grafikkarten in diesem Bereich von 32 auf 48 erhöht. Wie immer sind diese inoffiziellen Angaben bis zu offiziellen Tests mit etwas Vorsicht zu genießen. Die Geforce GTX 1060 kommt am 19. Juli 2016 in den Handel.

Quelle: Videocardz