Nvidia Geforce GTX 1070 : Es gibt neue Details zur kleineren Pascal-Grafikkarte Nvidia Geforce GTX 1070. Es gibt neue Details zur kleineren Pascal-Grafikkarte Nvidia Geforce GTX 1070.

Update: Inzwischen hat Nvidia die offizielle Webseite zur Geforce GTX 1070 online gestellt und verrät dort auch die tatsächlichen technischen Daten der neuen Grafikkarte. Der Grafikchip besitzt 1.920 Shader-Einheiten und einen Basis-Takt von 1.506 MHz, der im Turbo-Modus auf 1.683 MHz angehoben wird. Die maximale GPU-Temperatur liegt bei 94 Grad.

Zum Thema » GTX 1080 im Test Spiele-Benchmarks, Lautstärke und Stromverbrauch » Die besten Selbstbau-PCs Spiele-PCs ab 500 Euro » Spielen in 12K 11.000-Euro-PC mit drei 4K-TFTs Geforce GTX 1070 ab 406,99 € bei Amazon.de Der GDDR5-Speicher ist 8,0 GByte groß, effektiv 8,0 GHz schnell und wird über ein 256-Bit-Speicherinterface angebunden. Die Grafikkarte ist 11,12 Zentimeter hoch sowie 26,67 Zentimeter lang und belegt im Rechner zwei Slots. Nvidia gibt die TDP mit 150 Watt an und empfiehlt mindestens ein 500-Watt-Netzteil im PC. Die Stromversorgung erfolgt über einen 8-Pin-Anschluss.

Quelle: Nvidia

Originalmeldung: Die neue Geforce GTX 1080 ist das neue Flaggschiff der Geforce-Serie von Nvidia und bietet seine sehr hohe Leistung. Doch der Startpreis von 789 Euro für ein Modell der sogenannten Founders Edition ist für die Geldbeutel vieler Spieler zu hoch, wie die Kommentare zu den vielen Tests der Grafikkarte im Web zeigen.

Nvidia hat aber mit der Geforce GTX 1070 auch eine kleinere Grafikkarte mit Pascal-Grafikchip angekündigt und wie bei den Vorgänger-Generationen dürfte dieses Modell für die meisten Spieler schon aus finanziellen Gründen interessanter sein. Nun sind im Web einige neue Details zu dieser Grafikkarte aufgetaucht, deren Echtheit laut PC World von Nvidias PR-Manager Bryan Del Rizzo bestätigt wurde.

Auch die Geforce GTX 1070 wird einen GP104-Grafikchip verwenden, der in 16-Nanometer-Verfahren hergestellt wurde. Allerdings sind hier nur 15 der 20 Streaming Multiprocessors (SM) aktiv. Das bedeutet, dass die GPU 1.920 Shader-Einheiten besitzt. Die Anzahl der Textur-Einheiten und Raster-Operatoren liegt bei 120 beziehungsweise 64. Der Grundtakt des Grafikchips ist noch nicht bekannt, aber der maximale GPU-Boost wird bei 1.600 MHz liegen.

Der Videospeicher ist über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden und besteht aus herkömmlichem GDDR5, nicht aus GDDR5X wie bei der Geforce GTX 1080. Die für Spiele interessante Single-Precision-Rechenleistung liegt laut der Meldung bei 6,75 TFLOPS. Hier hatte Nvidia selbst bisher nur 6,5 TFLOPS angegeben.

Die Geforce GTX 1070 wird eine TDP von 150 Watt besitzen und ebenfalls nur einen 8-Pin-Anschluss besitzen, zumindest in der Founders Edition. Für die Ausgabe gibt es 3x DisplayPort 1.4 und einen Ausgang nach dem Standard HDMI 2.0b. Die neue Geforce GTX 1070 Founders Edition soll am 10. Juni 2016 für 449 US-Dollar in den Handel kommen. Die Partner-Modelle sollen ab 379 US-Dollar erhältlich sein.

Quelle: PC World