Geforce GTX 1070 und GTX 1080 : Die neuen Nvidia-Grafikkarten wie die Geforce GTX 1080 sind unter Windows 10 meistens deutlich schneller als unter Linux - doch das liegt anscheinend an den Portierungen der Spiele. Die neuen Nvidia-Grafikkarten wie die Geforce GTX 1080 sind unter Windows 10 meistens deutlich schneller als unter Linux - doch das liegt anscheinend an den Portierungen der Spiele.

Zum Thema Geforce GTX 1080 ab 645 € bei Amazon.de Mit den neuen Grafikkarten Geforce GTX 1070 und Geforce GTX 1080 bietet Nvidia sehr viel Leistung für Spiele an, doch die meisten Tests beschränken sich auf Windows-Betriebssysteme. Die Webseite Phoronix konzentriert sich jedoch auf Linux und hat nun die beiden neuen Nvidia-Grafikkarten unter Windows 10 und Ubuntu 16.04 verglichen.

Als Benchmarks kamen Spiele zum Einsatz, die es bei Steam sowohl für Windows als auch für Linux gibt: Tomb Raider, F1 2015, Dota 2, The Talos Principle, GRID: Autosport, Metro Last Light Redux, Mittelerde: Mordors Schatten, Insurgency, Bioshock Infinite, Company of Heroes 2 sowie einige synthetische Benchmarks. Dabei zeigt sich, dass die verwendete Grafikschnittstelle eine große Rolle dabei spielen kann, dass die Leistung der Grafikkarten unter Windows 10 zum Teil deutlich höher liegt.

Bei Tomb Raider ist eine Geforce GTX 1080 beispielsweise unter Windows 10 ganze 70 Prozent schneller als unter Linux. Dota 2 hingegen ist mit OpenGL unter Linux sogar leicht schneller als unter Windows 10. Wird jedoch die neue Schnittstelle Vulkan verwendet, kann sich Windows 10 wieder deutlich absetzen, während die Leistung unter Linux sogar im Vergleich zu OpenGL sinkt. Hier bleibt also noch viel Optimierungsbedarf.

Dagegen ist Metro Last Light Redux unter Linux deutlich schneller als unter Windows 10, ebenso Insurgency. Insgesamt, so das Fazit von Phoronix, bietet der Großteil der Steam-Spiele für beide Betriebssysteme noch immer deutlich mehr Leistung unter Windows 10. Interessanterweise stammen die meisten Spiel-Umsetzungen, bei denen die Linux-Leistung deutlich einbricht, von Feral Interactive. Laut Phoronix deutet das auf Qualitätsprobleme bei der Umsetzung hin. An Linux selbst scheint die geringere Leistung nicht zu liegen, wie die Tests zeigen, in denen sogar Windows 10 übertroffen wurde.

Quelle: Phoronix