Nvidia Geforce GTX 650 Ti

Grafikkarten   |   Datum: 09.10.2012

Nvidia Geforce GTX 650 Ti - Schnellere Version gegen AMD Radeon HD 7790 (Update)

Da AMD mit der Radeon HD 7790 wohl eine neue Grafikkarte plant, will Nvidia seine Geforce GTX 650 Ti angeblich etwas schneller machen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 16.03.2013 ; 16:37 Uhr


Nvidia Geforce GTX 650 Ti : Laut inoffiziellen Informationen, die auch auf der CeBIT 2013 zu hören waren, will AMD Anfang April die Radeon HD 7790 vorstellen, die mit 896 Shader-Einheiten nur 10 Prozent langsamer sein soll als eine AMD Radeon HD 7850 .

Die Leistung wäre damit etwas oberhalb einer Nvidia Geforce GTX 650 Ti anzusiedeln, der Preis soll jedoch günstiger sein. Wie Sweclockers melden, wird Nvidia auf die neue Konkurrenz reagieren und ebenfalls ein neues Modell veröffentlichen.

Dabei soll es sich um eine Geforce GTX 650 Ti mit höheren Taktraten handeln, die schon Ende März oder auch Anfang April vorgestellt werden könnte. Bislang ist der Grafikchip der Geforce GTX 650 Ti 925 MHz schnell, der Speicher läuft mit effektiven 5,4 GHz.

Update: Laut einer Meldung von Fudzilla soll die neue Geforce-Grafikkarte von Nvidia eine eigene Bezeichnung erhalten. Quellen aus Asien hätten die Grafikkarte als Geforce GTX 655 bezeichnet, die mit höheren Taktraten, aber auch mit einem 192 Bit breitem Speicherinterface antreten soll. Die bisherige Geforce GTX 650 Ti besitzt nur ein 128-Bit-Interface. Die Leistung der neuen Grafikkarte soll sich zwischen diesem Modell und einer Geforce GTX 660 bewegen.

Diese Leistung bestätigt auch BSN, behauptet aber, das neue Geforce-Modell würde als Geforce GTX 650 Ti Boost auf den Markt kommen. Der Codename laute jedoch tatsächlich GTX 655. Die technischen Daten laut der Meldung: GPU-Takt 980 MHz, Boost-Takt 1.030 MHz, 768 Shader-Einheiten, das erwähnte 192-Bit-Speicherinterface und eine effektive Speicher-Taktrate von 6 GHz.

Nvidia Geforce GTX 650 Ti
Diesen Artikel:   Kommentieren (10) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar jamezGT
jamezGT
#1 | 15. Mrz 2013, 16:19
Wow, krass.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#2 | 15. Mrz 2013, 16:25
Erstmal gucken, wie stark der Bonaire-Chip der 7790 wirklich sein wird!

In der Regel sind nicht-teildeaktivierte Karten dann doch was stärker und effizienter als solche "Abfallprodukte" wie die GTX 650 TI: Ist übrigens nicht abwertend gemeint, aber die GTX 650 TI benutzt tatsächlich nur teildeaktiverte Chip der GTX 660!
rate (5)  |  rate (4)
Avatar Mr_Tea
Mr_Tea
#3 | 15. Mrz 2013, 22:16
Bei mir werkelt die GTX 660 TI, und die ist wirklich krass.
Zufriedener könnte ich gar nicht seien, wie ich es mit dieser Karte bin.
EVGA FTW.
rate (6)  |  rate (16)
Avatar badtaste21
badtaste21
#4 | 16. Mrz 2013, 17:29
Ja gut... und selbst wenn die GTX 655 dann von der Leistung her zwischen einer GTX 650 ti und einer GTX 660 steht - wer soll das dann kaufen ?!

Ich sehe nicht das zwischen diesen beiden Karten eine Lücke besteht die man schließen müsste. Das gibt allein schon der Preis vor, weil diese Karten dann maximal zwischen 110 und 150 € kosten dürften.

Gleiches gilt ja auch für die HD 7790. Machen die damit wirklich nochmal ein entsprechendes Maß an Gewinn, das sich sowas lohnt ?

---

Wieso man da jetzt nochmal eine Karte braucht die sich zwischen Mainstream und High End zwängt... naja. Erschließt sich mir nicht. (hat es sich mir auch schon bei HD 6790, HD 5830, GTX 560 SE und GTX 465 nicht)

Es gibt sicher Käufer dafür, ich frage mich nur ob sich der Aufwand lohnt. Ist das vielleicht eher etwas für das gewerbliche Geschäft mit Komplett-PCs ?!
rate (8)  |  rate (0)
Avatar goldenxx
goldenxx
#5 | 17. Mrz 2013, 10:21
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar badtaste21
badtaste21
#6 | 17. Mrz 2013, 10:31
Zitat von AleDjo22:
Billiger machen und alle sind happy!


Sieht man ja an der HD 7870 XT dass das nicht passieren wird. Die kostet immer noch mindestens so viel (genauer gesagt sogar etwas mehr) wie eine HD 7870 OC. Und da kauft man besser gleich die, da stromsparender und mit besseren Lüftern erhältlich.

Karten wie die GTX 655 oder die Hd 7870 XT sind Blender. Kosten meist knapp mehr als die Karte knapp darunter und erkaufen sich Mehrleistung durch teildefekte und stromfressende Chips/Taktung.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar patze86
patze86
#7 | 17. Mrz 2013, 17:49
Da sich Freitag meine Alte 9600gt von evga verabschiedet hat, habe ich mir gestern als günstigen Ersatz eine msi 650gtx oc gekauft. Die reicht mir bis zum nächsten Jahr. Da kommt dann eh nochmal ein größeres hardware update für meinen pc
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Pu244
Pu244
#8 | 17. Mrz 2013, 18:10
Zitat von badtaste21:
Ja gut... und selbst wenn die GTX 655 dann von der Leistung her zwischen einer GTX 650 ti und einer GTX 660 steht - wer soll das dann kaufen ?!

Ich sehe nicht das zwischen diesen beiden Karten eine Lücke besteht die man schließen müsste. Das gibt allein schon der Preis vor, weil diese Karten dann maximal zwischen 110 und 150 € kosten dürften.

Gleiches gilt ja auch für die HD 7790. Machen die damit wirklich nochmal ein entsprechendes Maß an Gewinn, das sich sowas lohnt ?

---

Wieso man da jetzt nochmal eine Karte braucht die sich zwischen Mainstream und High End zwängt... naja. Erschließt sich mir nicht. (hat es sich mir auch schon bei HD 6790, HD 5830, GTX 560 SE und GTX 465 nicht)

Es gibt sicher Käufer dafür, ich frage mich nur ob sich der Aufwand lohnt. Ist das vielleicht eher etwas für das gewerbliche Geschäft mit Komplett-PCs ?!


Die Sache ist einfach:

Hersteller 1 Bringt seine Karten raus

Hersteller 2 zieht mit jeweils leicht stärkeren Karten nach und schnappt 1 so die Kunden weg

1 kann nicht nur einfach die Preise senken da es etliche Karten gibt zwischen denen eine zu große Lücke klafft. Deshalb bringt 1 jeweils entsprechende Karten raus die etwas besser sind als die von 2.

Nun schlägt 2 zurück und bringt seinerseits leicht bessere Karten raus.

Das Spiel geht so weiter bis eine neue Generation draußen ist und fängt wieder von vorne an.
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten