Nvidia Geforce GTX 680 : War es zunächst wie gemeldet die asiatische Webseite HKEPC, die einen Test der neuen Nvidia Geforce GTX 680 ins Internet gestellt hat, sind es nun immer mehr Webseiten, die sich anscheinend nicht an die Schweigevereinbarung halten. Natürlich ist in keinem dieser Fälle gesichert, dass es sich tatsächlich um korrekte Informationen handelt, allerdings sind die Details recht überzeugend.

So meldet Techpowerup beispielsweise, dass es sich bei dem neuen Kantenglättungs-Modus der Kepler-Grafikchips um TXAA handeln soll, einem extrem effizienten temporalen Anti-Aliasing-Verfahren. TXAA soll in zwei Stufen möglich sein, von denen die erste nur so viel Leistung benötigt wie 2x MSAA, aber eine Bildqualität wie 16x MSAA liefern soll. Die zweite Version von TXAA soll eine bisher noch nie dagewesene Kantenglättungsqualität bieten, dafür aber nur so viel Leistung von 4x MSAA verbrauchen.

Ein weiteres Feature soll Adaptive V-Sync sein, dass die Bildraten dynamisch anpasst, um Lag oder Ruckeln zu vermeiden. Auch 3D Vision Surround mit bis zu vier Monitoren soll zu den neuen Features der Kepler-Geforce-Grafikkarten gehören. Erwartet wird die Vorstellung der Geforce GTX 680 allgemein für den 22. März.