Nvidia Geforce GTX 680

Grafikkarten   |   Datum: 22.03.2012

Nvidia Geforce GTX 680 - GPU-Produktion bei Samsung soll Lieferprobleme lösen

Nvidia spielt laut einem Bericht aus Asien mit dem Gedanken, seine neuen Grafikchips bald auch von Samsung herstellen zu lassen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 18.04.2012 ; 12:15 Uhr


Nvidia Geforce GTX 680 : Der Auftragshersteller TSMC hat wie bereits gemeldet Probleme, genügend Produktionskapazitäten für 28-Nanometer-Chips bereitzustellen. Dies trifft neben Firmen wie Qualcomm, die dort ARM-Prozessoren herstellen lassen, insbesondere auch AMD und Nvidia und deren neue 28-Nanometer-Grafikchips, für die TSMC der einzige Lieferant ist.

Wie DigiTimes meldet, hat Nvidia daher inzwischen damit begonnen, einige Testchips bei Samsung herstellen zu lassen, um nicht mehr komplett von TSMC abhängig zu sein. Laut dem Bericht wird TSMC zwar seine 28-nm-Kapazitäten ausbauen, doch die Probleme würde dies erst am dem 1. Quartal 2013 lösen.

Die neue Nvidia Geforce GTX 680 ist allerdings aufgrund der Lieferprobleme bereits jetzt im Handel relativ rar geworden. Ob und wie AMD auf die Situation bei TSMC reagiert, ist nicht bekannt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (24) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar LawandOrder
LawandOrder
#1 | 18. Apr 2012, 12:25
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Astojap
Astojap
#2 | 18. Apr 2012, 12:28
Das TSMC nicht kleine Herstellungskapazitäten hat sieht man eigentlich bei jeder neuen Grafikkartengeneration, wobei bei der HD 5870 die verzögerung vlt. am krassesten war (September Papaerlaunch April einigermassen verfügbar). Gut wenn sie Alternativen finden, das wird hoffentlich nicht nur der verfügbarkeit sondern mittelfristig auf dem Preis guttun.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar cushycrux
cushycrux
#3 | 18. Apr 2012, 12:30
Was Herr Wieselsberger nicht geschrieben hat:
"The GPU vendor contracts only TSMC to manufacture its products at present." und "TSMC recently unveiled plans to announce an upward revision to its 2012 capex at an investors meeting scheduled for April 26."

Sind nur Börsen Nachrichten (Propaganda).
rate (4)  |  rate (2)
Avatar s-a-n-g-u-i-s
s-a-n-g-u-i-s
#4 | 18. Apr 2012, 12:42
"doch die Probleme würde dies erst ?am? dem 1. Quartal 2013 lösen."
Wenn sogar ich nen Schreibfehler finde... :P

Schade das es nur Propaganda ist, es hätte die Chance bestanden dass Samsung vieleicht besser produziert, also größere Ausbeute und hoffentlich billigere Chips.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar CTCooL
CTCooL
#5 | 18. Apr 2012, 12:43
hmm dieses kapazitäten prob gibs doch nun seit 2-3 jahren, woran liegt das? weil mehrere firmen ihre chips da herstellen lassen? oder einfach weil mehr gekauft wird?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar cushycrux
cushycrux
#6 | 18. Apr 2012, 12:51
Zitat von CTCooL:
hmm dieses kapazitäten prob gibs doch nun seit 2-3 jahren, woran liegt das? weil mehrere firmen ihre chips da herstellen lassen? oder einfach weil mehr gekauft wird?


Weil die Leute alle 6 Monate ein neues Smartphone und eine neue Grafikkarte "brauchen" und weil 80% der Chips bei der Produktion kaputt gehen? Und weil die Dinger immer kleiner werden und die Leute immer mehr Zeug "brauchen"?
rate (7)  |  rate (1)
Avatar yello_lotus
yello_lotus
#7 | 18. Apr 2012, 13:08
Ich frag mich gerade, ob dann nicht so rein zufällig nächstes Jahr dann von Samsung eigen Grafik Chips auf den Markt kommen. ^^
rate (1)  |  rate (3)
Avatar SirTech
SirTech
#8 | 18. Apr 2012, 13:46
Innerhalb eines Jahre das zweite mal, wo die Abhängigkeit von einem Standort zu Lieferengpässen in der IT-Industrie negativ spürbar wird. Hätte AMD dieses Dilemma vorausgesehen und in eine eigene Fertigungsanlage investiert, so wäre man jetzt nVidia einige Schritte voraus!
Ein einziger Standort/Hersteller - dass ist genauso klug wie das Heizgas/öl nur aus Russland zu beziehen.

Auf kurz oder lang rentiert es sich eben doch auf den eigenen zwei Beinen zu stehen. Hoffentlich lernen das Kinder/Jugendliche davon -jaha! *den Onkelfinger hebt*

Summa summarum hätte ich gedacht, dass mit dem neuen Fertigungsprozess ein allgemein größerer Leistung/Energie-Schub zustande kommt. Aber sowohl bei Intel, AMD als auch bei nVidia ist das nicht zu verzeichnen. Auch wenn Ivy nur ein Tick ist und Haswell erst, nächstes Jahr, der nächste Tock wird, so hätte ich mir einfach mehr davon versprochen. Die letzte Nachricht sagte aus, dass die neuen Ivy-CPUs sogar gar keine Stromersparnisse, im Gegensatz zu den Vorgängern, aufzeigen :/
rate (1)  |  rate (3)
Avatar BGK
BGK
#9 | 18. Apr 2012, 14:02
Samsung wird so langsam aber sicher zum Allesproduzenten.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar GSF
GSF
#10 | 18. Apr 2012, 14:21
Einen zusätzlichen Hersteller für Grafikchips zu finden wird über kurz oder lang wohl sowieso notwendig werden, denn mit dem Smartphone-Boom und dem wachsenden Bedarf an ARM-SoCs in den jeweils einschlägigen Fertigungsprozessen (auch für Tablets etc.), schrumpfen für Nvidia und AMD die Kapazitäten - auf diesem Markt gibt es durchaus Firmen, die wesentlich finanzkräftiger sind und sich damit hinsichtlich der Priorität einen Vorrang erkaufen können. Schließlich möchte man auch bei TSMC möglichst viel Gewinn machen.

Eigene Fertigungsstätten zu unterhalten, wäre aber sehr teuer und damit möglicherweise unwirtschaftlich, denn obwohl man den Vorteil der ausschließlichen Produktion der eigenen Chips hätte, wäre man gleichzeitig auf die Aktualität der Produktionstechnik angewiesen, wofür jedes Jahr beträchtliche Summen investiert werden müssten. Gerade für AMD wäre das nicht einfach (von den eigenen Fabriken hat man sich ja nicht ohne Grund getrennt).

Ob Samsung oder sonst ein Unternehmen mit dem nötigen Know-How - völlig egal, solange es für gute Verfügbarkeit und bessere Preise sorgt. Mit Konkurrenz müsste TSMC sich dann auch besser überlegen, wem sie die eigenen beschränkten Kapazitäten zusprechen :)
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten