Sennheiser PC 330 : Sehr guter Klang, aber teuer: PC 330. Sehr guter Klang, aber teuer: PC 330. Mit dem PC 330 stellt Sennheiser nach längerer Pause wieder ein Headset speziell für PC-Spieler vor. Für den stattlichen Preis von 120 Euro gefällt uns die solide und hochwertige Verarbeitung. Eine Kabelfernbedienung gibt’s nicht, dafür regeln Sie die Lautstärke intuitiv und bequem am rechten Ohrhörer; das flexible Mikrofon schaltet sich stumm, sobald Sie den Arm nach oben klappen. Der rechte Ohrhörer lässt sich, wie bei einigen DJ-Kopfhörern, schräg nach hinten wegklappen, ohne dass das PC 330 vom Kopf rutscht - das erleichtert die Kommunikation mit den Sitznachbarn auf einer LAN-Party.

Klanglich verpassen Sie mit dem PC 330 keine Nuance, das gesamte Spektrum wird präzise und klar aufgelöst. In Spielen entgeht Ihnen kein noch so leises Anschleichen, die Ortung des Gegners im Raum gelingt problemlos. Explosionen inszeniert das Headset im Test knackig und krachend, allerdings reichen die Bässe nicht wirklich tief hinab; vor allem bei Musik erwarten wir mehr Volumen in den unteren Frequenzen. Die für viele Headsets typische Überbetonung der Höhen fällt beim PC 330 dafür weniger auf - Höhen zischeln kaum und die Sprachverständlichkeit ist trotzdem sehr gut. Aufgrund der geschlossenen und relativ druckvoll aufliegenden Ohrmuscheln werden die Lauscher schnell warm, der Tragekomfort bleibt insgesamt aber hoch. Wer die speziell auf LAN-Spieler zugeschnittenen Features wie den wegklappbaren Ohrhörer sowie die geschlossene Bauweise nicht benötigt, bekommt beim Sennheiser PC 161 mehr Musikqualität und Tragekomfort für deutlich unter 100 Euro.

» Bestenliste: Top-5-Headsets

Sennheiser PC 330