Xbox 1.5 : Phil Spencer zufolge wird es keine verbesserte Version der Xbox One geben. Phil Spencer zufolge wird es keine verbesserte Version der Xbox One geben.

Zum Thema Xbox One ab 319,80 € bei Amazon.de Xbox-Chef Phil Spencer hat sich nach der Microsoft Build 2016 (via Gamespot) zu den Gerüchten rund um eine »Playstation 4.5« geäußert. Er betont dabei, dass er über keinerlei Insider-Informationen über eine mögliche Arbeit an einer 4K-Konsole bei Sony verfügt. Allerdings macht er deutlich, dass die Xbox One keinen ähnlichen Weg gehen wird.

»Ich bin kein großer Fan einer Xbox-One-and-a-Half (Xbox 1.5). Wenn wir uns nach vorne bewegen, will ich es in großen Schritten tun.«

Mit einer verbesserten Xbox One ist also wohl nicht zu rechnen. Wenn sich weiterentwickelt, wolle man das mit einer wesentlichen Veränderung tun - Spencer spricht hier ebenfalls von einem Upgrade, bezieht sich aber wohl auf eine neue Konsolengeneration. Momentan gäbe es keinen Grund etwas zu ändern, da die Xbox One eine besonders verlässliche Konsole sei, die einwandfrei laufe.

Das macht die Konkurrenz

Die Gerüchte um eine PS4.5 tauchen erstmals auf der GDC auf. Noch ist unklar, ob es hier um eine neue Konsole oder ein Upgrade der ursprünglichen PS4 geht. Ob die vermutete 4K-Auflösung dabei wirklich möglich ist, klären wir in einem Video zum Thema.

Mehr zur PS4.5: Gerüchte um deutlich bessere CPU, Preis und Launch-Titel

Auch auf Youtube verdichten sich derweil die Gerüchte um die neue Sony-Konsole. Der Kanal »The Know« sammelt Hinweise verschiedener Insider und will mit Weihnachten 2016 bereits den Release-Zeitraum festgesteckt haben. Der Hardware-Kanal Digital Foundry bestätigt außerdem die Existenz der 4.5-Playstation und spricht von einer verbesserten GPU.

Xbox One - März-Update