Update (15. August 2013): Auf die zunächst unglaubwürdigen Gerüchte folgt nun überraschend eine zumindest teilweise Bestätigung. Wie Microsoft mittlerweile offiziell bekannt gegeben hat, wird die Xbox One in acht europäischen Ländern statt im November 2013 erst irgendwann 2014 auf den Markt kommen. Betroffen von der Verschiebung sind Belgien, Dänemark, Finnland, die Niederlande, Norwegen, Russland, Schweden und die Schweiz.

In Großbritannien, den USA, Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Mexiko, Spanien und Neuseeland bleibt es beim November-Release.

»Während wir uns natürlich wünschen, die Xbox One simultan auf all diesen Märkten veröffentlichen zu können, gibt es eine Menge Faktoren, die den Zeitpunkt des Konsolenlaunches auf spezifischen Märkten beeinflussen. Das schließt auch Arbeiten zur Lokalisierung des Xbox-One-Dashboards [...] mit ein. Wir verstehen, dass dies enttäuschende Neuigkeiten für unsere Fans in den betroffenen Ländern sind, aber wir unternehmen alles in unserer Macht stehende, um die Xbox One so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen.«

Kunden aus den betroffenen Ländern, die die Xbox One bereits vorbestellt haben, werden gebeten, sich bei Fragen an ihren jeweiligen Händler zu wenden. Dort, wo die Next-Gen-Konsdole nun erst 2014 erscheint, wird als Entschädigung zudem ein Spiel in das Pre-Order-Bundle mit aufgenommen.

Originalmeldung: Die britische Webseite Gamereactor.eu berichtet unter Bezug auf eine nicht näher genannte Quelle, dass Microsoft den Erscheinungstermin der kommenden Konsole Xbox One verschiebt - auf das erste Quartal 2014.

Das würde bedeuten, dass zum Weihnachtsgeschäfts 2013 nur die PlayStation 4 als NextGen-Konsole in den Läden stehen würde. Vorausgesetzt Sony verschiebt den Release-Termin nicht ebenfalls.

Gamereactor nennt keinerlei Details zur Glaubwürdigkeit der Quelle und schreibt nur »wir haben gehört, dass...«. Der Wahrheitsgehalt der News ist deshalb überaus fraglich. Die Webseite-Betreiber schreiben auch, dass sie von der Quelle keinerlei Informationen über Gründe für die Verschiebung erhalten hätten.

Nach Microsofts misslungener PR-Politik bezüglich Always-On- bzw. Kinect-Pflicht, Headsets und Xbox-Live-Gratisspielen - und den folgenden Kehrtwenden - wäre eine Release-Verschiebung der Xbox One die nächste Nachricht, die für Verstimmung bei den Kunden führen dürfte.

Wir haben bei Microsoft um ein Statement gebeten. Die Antwort: »Wir kommentieren keine Gerüchte oder Spekulationen.«

Xbox One : Die Xbox One - Erst im ersten Quartal 2014 erhältlich? Die Xbox One - Erst im ersten Quartal 2014 erhältlich?