Xbox One : Die CPU der Xbox One ist ab sofort mit 1,75 Gigahertz getaktet. Einen Release-Termin für die Konsole möchte man in Kürze bekannt geben. Die CPU der Xbox One ist ab sofort mit 1,75 Gigahertz getaktet. Einen Release-Termin für die Konsole möchte man in Kürze bekannt geben. Microsoft hat kurz vor dem Start der Serienproduktion seiner Xbox One noch einmal an der Taktfrequenz der CPU geschraubt: Statt mit 1,6 Gigahertz läuft der Mehrkern-Prozessor nun mit 1,75 Gigahertz. Das hat Yusuf Mehdi, Corporate-Vice-President der Abteilung Marketing & Strategy bei Microsoft, im Rahmen der Citi Global Technology Conference bekannt gegeben.

Man befinde sich genau im Zeitplan für den geplanten Release der Xbox One im November, so Mehdi. Die Fortschritte des Systems in den vergangenen Wochen und Monaten seien beträchtlich. Einen Release-Termin werde man jedoch erst in Kürze nennen können. Gut möglich, dass es bereits im Rahmen der Tokyo Game Show 2013 Ende September soweit ist.

»Wir haben erst kürzlich die Serienproduktion gestartet, zur Zeit werden also Xbox-One-Konsolen in Massen produziert. Wir haben wirklich gute Fortschritte mit dem System gemacht. Tatsächlich ist es uns sogar gelungen, die CPU-Performance auf 1,75 GHz zu erhöhen - zusätzlich zu den bereits vollzogenen Performance-Verbesserungen bei der Grafik.«

Bereits im August 2013 hatte Microsoft bekannt gegeben, die GPU-Geschwindigkeit der Xbox One von 800 MHz auf 853 Mhz angehoben zu haben.

Sony hat für seine PlayStation 4 bisher noch keine genauen Taktzahlen öffentlich gemacht.

Das eigene Design der Xbox-Oberfläche wird durch Cloudspeicherung auch auf fremden Konsolen angezeigt.