Xbox One : Ryse: Son of Rome und Forza 5 für die Xbox One sind laut Microsoft auf anderen Plattformen unübertroffen. Ryse: Son of Rome und Forza 5 für die Xbox One sind laut Microsoft auf anderen Plattformen unübertroffen. Microsofts Product-Planning-Director Albert Penello hat sich im Gespräch mit dem YouTube-Kanal Rev3Games noch einmal ausführlich zu den Unterschieden zwischen PlayStation 4 und Xbox One geäußert und bei dieser Gelegenheit konstatiert, dass es einen solchen nicht wirklich gebe - zumindest keinen von wirklicher Signifikanz.

Und um diese Aussage zu untermauern zieht er einen Vergleich zur Automobilindustrie: Auch ein Porsche mit 400 PS könne schneller als eine Corvette mit 700 PS sein. Und zwar, weil es am Ende um die Balance gehe. Zwar verbaue man stets unterschiedliche Komponenten in ein System um am Ende dieselbe Leistung zu haben, doch dafür müsse man stets auch andere Kompromisse eingehen, so Penello.

Laut Penello werden PlayStation 4 und Xbox One am Ende also zwar eine fast gleiche Leistungsstärke aufweisen, aufgrund ihrer verschiedenen Komponenten jedoch auch unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Hinsichtlich der grafischen Qualität der Spiele sieht der Microsoft-Manager die Xbox One jedoch unübertroffen:

»Wenn ich mir diese Spiele anschaue, dann sehe ich keinen Unterschied. Und ich weiß, dass es eine Menge Leute gibt, die diese Art von Dingen auf dem Papier miteinander vergleichen und sich die einzelnen Komponenten genau anschauen. Aber für mich geht es am Ende um die Spiele, es geht um die Spielerfahrung. Und ich schau mir diese Spiele wie Ryse und Forza an und ich sehe nichts besseres auf irgendeiner konkurrierenden Plattform.«

Die Xbox One kommt hierzulande am 22. November 2013 in den Handel. Die PlayStation 4 folgt am 29. November 2013.