Xbox One : Die Xbox One benötigt zwingend den Day-1-Patch. Die Xbox One benötigt zwingend den Day-1-Patch. Wer sich am 22. November 2013 eine Xbox One kaufen und nach dem Auspacken zuhause gleich loslegen will, muss sich wohl oder übel zunächst mal in Geduld üben. Selbst beim Händler gekaufte Spiele werden nicht ohne den sogenannten Day-1-Patch laufen.

Wie Albert Penello vom Produktmanagement bei Microsoft jetzt gegenüber dem Magazin Engadget erklärt hat, wird die Xbox One mit einem nicht mehr aktuellen Betriebssystem ausgeliefert. Aus diesem Grund sei der Day-1-Patch nicht nur für Apps und Online-Services sondern auch die Benutzung von auf Disc basierten Spielen zwingend notwendig. Demnach können Sie direkt nach dem Kauf eigentlich nicht viel mit der Konsole machen.

In der Xbox One arbeitet ein Achtkern-Prozessor mit 64-Bit-Architektur. Acht Gigabyte RAM, ein Blu-ray-Laufwerk sowie eine 500-GB-Festplatte, sind verbaut. Letztere lässt sich übrigens nicht nach Belieben austauschen - wer mehr Speicherplatz möchte, muss sich mit externer Hardware behelfen. Die Xbox One hat einen HDMI-Ein/Ausgang, USB 3.0-Anschlüsse und natürlich einen WiFi-Adapter (802.11n). Das System soll praktisch lautlos laufen.

Größenvergleich der Konsolen. Von links nach rechts: Xbox One, PS3, Xbox 360 und Xbox 360 Slim. Der weiße Aufkleber auf unserer Debug-Konsole fehlt natürlich bei der Retail Xbox. Auf ihm ist ein weg-retouchierter QR-Code.