Xbox One : »Wo ist das Internet?« fragt die Xbox One, denn ohne Netzverbindung geht erstmal gar nichts. »Wo ist das Internet?« fragt die Xbox One, denn ohne Netzverbindung geht erstmal gar nichts. Update: In einigen Fällen soll es Usern nicht möglich gewesen sein, das für den Betrieb der Xbox One nötige Day-One-Update herunterzuladen. Microsoft ist sich dieses Problems mittlerweile bewusst und bietet auf der offiziellen Support-Webseite unte xbox.com mittlerweile erste Hilfestellungen zur Problemlösung an.

Sofern andere Fehlerquellen, wie etwa eine nicht bestehende Netzwerkverbindung, ausgeschlossen werden können, empfiehlt Microsoft betroffenen Nutzern einen Neustart der Xbox One. Dazu muss zunächst die Xbox-Taste an der Konsolen-Vorderseite fünf Sekunden lang gedrückt werden. Anschließend sollte der Netzstecker 30 Sekunden lang entfernt werden. Danach kann die Konsole wieder angeschaltet werden.

Dieses Vorgehen sorgt dem Konsolenhersteller zufolge dafür, dass die Netzwerkkarte zurückgesetzt und der Cache gelöscht wird. Anschließend sollte eine Aktualisierung der Xbox One ohne Fehlermeldung möglich sein.

Ursprüngliche Meldung: 503 Mbyte groß ist der Day-One-Patch auf Version 6.2.10210.0 für die Xbox One, der automatisch heruntergeladen wird, sobald die Konsole beim Systemstart über LAN-Kabel oder WiFi mit dem Internet verbunden ist. Mit herkömmlichem DSL-2000 kann das bis zu 30 Minuten dauern, Benutzer in ländlichen Regionen mit schlechterer Internet-Verbindung müssen mit ISDN fast einen ganzen Tag warten.

Wer glaubt, ohne Patch die Konsole zumindest eingeschränkt nutzen zu können, erlebt beim Starten der Xbox One eine böse Überraschung. Denn abgesehen von Sprach- und Regionseinstellungen kann man mit dem Gerät ohne Update rein gar nichts machen, ins Home-Menü gelangt man erst nach der Installation des Patches. Im Klartext: Weder Apps noch Spiele funktionieren so.

Doch auch mit installiertem Patch wird noch die Netzverbindung gebraucht. Nur mit Internet kann man nämlich Profile anlegen - und ohne die lassen sich in Spielen keine Fortschritte abspeichern. Auch die Wiedergabe von Blu-Rays klappt erst, nachdem der entsprechende Player übers Netz komplett eingerichtet worden ist.

Immerhin: Als wir nach der Installation des Patches unser Netzkabel abgezogen haben, konnten wir ein Spiel vollständig installieren und auch starten. Speichern ging ohne Profil aber nicht.

Day-1-Patch auf USB-Stick

Für den Fall dass die Xbox One Probleme damit hat, das Update direkt über Xbox LIVE herunterzuladen, kann man die Daten auch mittels USB-Stick auf die Konsole aufspielen. Das ersetzt jedoch NICHT die einmalige Aktivierung der Konsole auf Xbox LIVE. Wer also das Update erfolgreich über USB aufgespielt hat, muss die Konsole trotzdem noch mit Xbox LIVE verbinden.

Daher ist diese Methode nur empfehlenswert, wenn nur eine sehr langsame Internetverbindung für die Xbox One zur Verfügung steht und man die Patch-Dateien auf einem PC schneller herunterladen kann. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung steht im offiziellen Support-Bereich von Microsoft.

Microsoft hat den Downloadlink für das Update auf der offiziellen Website inzwischen entfernt und empfiehlt Usern mit Problemen sich direkt an den Kundendienst zu wenden um gegebenenfalls dort direkt die Daten zu bekommen.